Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

US Women’s Open: Olivia Cowan und Sophia Popov qualifiziert

01. Jun 2016
Mit 20 Jahren macht sie ihr erstes Major fix: Olivia Cowan qualifiziert sich für die US Women's Open. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Sandra Gal und Caroline Masson bekommen bei der US Women’s Open erfreuliche Konkurrenz: Olivia Cowan und Sophia Popov sind mit dabei.

Das deutsche Teilnehmerfeld bei der US Women’s Open verzeichnete Zuwachs: Sophia Popov und Olivia Cowan waren bei den Qualifikationsturnieren erfolgreich. Auch Miriam Nagl sicherte sich ein Ticket und kommt damit dem Traum von den Olympischen Spielen ein gutes Stück näher.


Olivia Cowan macht US Women’s Open klar

Für Olivia Cowan war das Qualifikationsturnier im englischen Buckinghamshire trotz großer Konkurrenz ein voller Erfolg: Mit ihren gerade einmal 20 Jahren setzte sie sich in einem Teilnehmerfeld aus 71 Spielerinnen durch. Mit zwei 70er-Runden auf dem Par-72-Kurs platzierte sich die Spielerin vom Golfclub St. Leon-Rot auf Position T2 im Ranking.

Auch Chiara Mertens und die Amateurin Greta Isabella Völker probierten sich an der Hürde zu den US Open. Bei sechs über (Mertens) und +8 (Völker) blieben den Beiden jedoch keine Illusionen über eine mögliche Teilnahme am Major.

Major-Teilnahme „überwältigt“ Sophia Popov

Es ist ein Karrierehighlight für alle Proetten, für manche Golferinnen bleibt es schlichtweg ein Traum: Die Teilnahme am Major. Beim Turnier in Summit, New Jersey, setzte Sophia Popov alles daran, ihren Traum in die Realität umzusetzen. Mit eins unter beendete sie die erste Runde, was vorübergehend für Platz zwei im 78-köpfigen Teilnehmerfeld reichte.

Auf der zweiten Runde wurde es noch einmal spannend für die 23-Jährige: Auf der Back Nine gestartet ging es mit zwei Bogeys auf den Bahnen 11 und 13 nicht gut los. Als auf ihrer zweiten Neun ebenfalls früh ein Schlagverlust zu Buche stand, rückten die US Open in weite Ferne.

Doch Popov kämpfte sich zurück, spielte Birdie auf den Löchern 2, 5, 6 und 8. Damit sicherte sie sich die geteilte Führung und freute sich über das Ticket Kalifornien: „Ich bin gerade völlig überwältigt“, so Popov kurz nach der abschließenden Runde, „als ich auf die zweite Neun kam, hatte ich mir fest vorgenommen, den Kurs nicht kampflos zu verlassen. Mein aggressives Spiel hat sich dann ausbezahlt.“

Deutsch-Brasilianerin Miriam Nagl ebenfalls dabei

Sie ist in Deutschland groß geworden, inzwischen startet Mariam Nagl unter der Flagge ihres Geburtslandes Brasilien. Mit ihrem Erfolg bei der Qualifikation in Massachusetts darf sie die Farben ihrer Heimat auch bei den US Open vertreten. Und mehr noch – mit der Teilnahme beim Major rücken auch die Olympischen Spiele ein gutes Stück näher. In Massachusetts schaffte die Schweizerin Albane Valenzuela ebenfalls den Sprung ins Hauptfeld der US Open.

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Bernhard Küchler

Bernhard Küchler - Freier Autor für Golf Post

Zum Studium ins Rheinland gekommen, fühlt sich der gebürtige Münsterländer inzwischen als echter Kölner. Die bisherige journalistische Vita bewegte sich überwiegend im Fußball-Metier. Zuletzt veröffentlichte er einen Dokumentarfilm über den Drittligisten Fortuna Köln. Vielseitig sportbegeistert widmete sich der studierte Germanist den unterschiedlichsten Disziplinen. Klar, dass auch das Spiel um die kleine weiße Kugel dabei nicht fehlen darf!

Alle Artikel von Bernhard Küchler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News