Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Michelle Wie holt den Titel bei der US Women’s Open

23. Jun 2014
Michelle Wie holte sich die US Women's Open und damit das zweite Major des Jahres. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach einer starken Leistung siegt Michelle Wie bei der US Women’s Open. Sandra Gal kommt auf T22, Caroline Masson auf T28.

Die US Women’s Open ist in diesem Jahr auf Pinehurst No.2 ausgetragen worden und damit erstmals auf dem selben Platz wie in der Woche zuvor das Major der Männer. Als erfolgreichste Proette schaffte Michelle Wie einen überlegenen Sieg. Sandra Gal beschloss das Turnier auf Platz T22, Caroline Masson kam auf T28.

Michelle Wie mit dominierender Leistung zum Titel

Mit einer 70er Runde kam Michelle Wie am Ende auf insgesamt zwei Schläge unter Par. Mit einem ordentlichen Vorsprung war dieses Ergebnis gleichbedeutend mit der Spitzenposition vor Stacy Lewis, die auf Even-Par kam sowie Stephanie Meadow mit eins über Par. Pinehurst blieb damit seinem Ruf als schwieriger Kurs treu, der wie schon bei den Männern zu wenigen niedrigen Scores führte.


Sandra Gal mit gutem Ergebnis beim zweiten Major

Im letzten Jahr verpasste Sandra Gal bei drei der fünf Majors den Cut. In dieser Woche bei der US Women’s Open lief es jedoch deutlich besser für die Deutsche. Stets die Top-25-Platzierungen im Blick, kam sie abschließend zu einer 69er Runde. Mit acht über Par landete die 29-Jährige am Ende dann sogar auf dem geteilten 22. Platz.

Caroline Masson ist zurück

Nach ihrem geteilten zehnten Platz bei der Manulife Financial LPGA Classic zeigte Caroline Masson auch beim Major eine gute Leistung. Nach dem 54. Platz als Rookie im Vorjahr, lief es 2014 noch besser. Ein finaler Durchgang mit 69 Schlägen brachte die Gladbeckerin mit neun über Par, einen Schlag hinter ihre Landsfrau Gal und auf den geteilten 28. Rang.

Titelverteidigerin Inbee Park abgeschlagen

Nach ihrem Sieg bei der US-Women’s-Open-Generalprobe galt Inbee Park wieder als die große Favoritin. Damit war die Südkoreanerin endlich wieder zurück bei alter Stärke, mit der sie im Vorjahr drei der fünf Major gewonnen hatte. Nach schwachen Runden reichte es in Pinehurst allerdings nur zu einem abgeschlagenen Rang weit hinter den Führenden. Die letzte Runde beendete sie mit einer 73 auf der Scorekarte und lag damit bei 13 über Par nur auf T43.

Lexi Thompson mischte lange oben mit

Für die junge US-Amerikanerin sollte es der zweite Majorsieg des Jahres werden. Lexi Thompson hatte schon die Kraft Nabisco Championship gewonnen. Bis zum Finale spielte sie auch in der Spitzengruppe eine bedeutende Rolle und hatte zwischenzeitlich gute Aussichten auf einen möglichen Sieg. Nach ihrer 71er Schlussrunde rangiert sie mit vier über Par jedoch auf dem geteilten siebten Platz.

Weltranglistenerste Stacy Lewis muss auf Majorsieg warten

Sie ist die dominierende Spielerin der aktuellen LPGA-Tour-Saison und konnte bereits zweimal Titel feiern. Trotz ihrer Überlegenheit, auf einen Majorsieg muss Stacy Lewis aber auch nach der US Women’s Open weiter warten. Am letzten Tag in North Carolina spielte sie eine starke 66er Runde und landete mit Even Par auf dem alleinigen zweiten Platz.

Die US Women’s Open war das erste Majorturnier, das im Damengolf eingeführt wurde. Erstmals fand das Event 2014 auf dem gleich Platz statt, wo auch die diesjährige US Open der Herren ausgetragen wurde. Auf Pinehurst No.2 ging es für die Proetten neben dem Majortitel um 3,25 Millionen US-Dollar Preisgeld und 625 Punkte im Race to the CME Globe. 

Das Leaderboard

Hier geht es zum Endergebnis.

Fotostrecke zur LPGA Tour

Im letzten Jahr sicherte sich Inbee Park den Titel und schrieb damit Golfgeschichte. Michelle Wie kürte sich nun zu ihrer Nachfolgerin.


Manulife Financial LPGA Classic mit Sandra Gal und Caroline Masson

Der finale Stand bei der US Women’s Open

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Michelle Wie 0 -2
2 Stacy Lewis -4 0
3 Stephanie Meadow -1 1
4 Amy Yang 4 2
T5 Meena Lee -2 3
T7 Lexi Thompson 1 4
T22 Sandra Gal -1 8
T28 Caroline Masson -1 9
T43 Inbee Park 3 13

Stand vom 2014-06-23 00:24:08

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News