Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Stacy Lewis führt das Feld der US Women’s Open an

20. Jun 2014
Stacy Lewis in Pinehurst: Die Weltranglistenerste führt nach Tag eins das Major-Feld an. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Stacy Lewis kann sich zu Beginn der US Women’s Open beim Major an die Spitze setzen. Sandra Gal liegt auf T50, Caroline Masson auf T25.

Die US Women’s Open wird in diesem Jahr auf Pinehurst No.2 ausgetragen, einem besonders schwierigen Platz. Nicht schwierig genug allerdings für Stacy Lewis, die mit einer fabelhaften 67er Runde gleich zu Anfang ein Statement setzen konnte. Hinter ihr befinden sich nach Auftakrunden von 68 und 69 Michelle Wie und Minjee Lee. Sandra Gal beschloss den ersten Turniertag mit vier über Par auf Platz T50, während Caroline Masson mit zwei über Par auf Position T25 rangiert.


Stacy Lewis mit starker Auftaktrunde

Die US Women’s Open steht ihren männlichen Pendant in nichts nach. Die Frage ist nun: Wer wird der Martin Kaymer der Damen? Nach Runde eins geht die Tendenz hin zur Weltranglistenersten Stacy Lewis, die bei -3 das Feld anführt. Die Kraft Nabisco Championship und die British Open konnte die Golfgröße bereits jeweils einmal für sich entscheiden, bei der US Women’s Open gelang ihr dieses Kunststück allerdings noch nie. Ihre beste Platzierung erreichte sie im Jahr 2008, als sie geteilte Dritte wurde, seitdem reichte es nur noch einmal für die Top 15. Bei dieser US Open könnte ihr besonders Michelle Wie auf dem derzeit zweiten Rang (bei -2) noch gefährlich werden.

Sandra Gal will an ihren Erfolg 2012 anknüpfen

Im letzten Jahr verpasste Sandra Gal bei drei der fünf Majors den Cut – unter anderem bei der US Women’s Open. Doch die Erfahrung zeigt: Wenn die gebürtige Düsseldorferin den Cut schafft, ist bei den großen Turnieren auch oft genug eine Top-25-Platzierung drin, bei US Women’s Open im Jahr 2012 wurde sie sogar Dritte. Zeit also, das letzte Jahr zu vergessen und die Sternstunden zu fokussieren. Nach einer 74er Runde zu Beginn des Events in North Carolina liegt die 29-Jährige bei derzeit jedoch erstmal mit vier über Par auf T50.

Caroline Masson ist zurück

Nach ihrem geteilten zehnten Platz bei der Manulife Financial LPGA Classic steht fest: Caroline Masson ist wieder da! Die Zeit, in der sie einen Cut nach dem anderen verpasste, scheint vorbei. So konnte sie zuversichtlich und selbstbewusst zur US Women’s Open anreisen. In ihrem Rookie-Jahr 2013 gelang es ihr bereits, bei dem Major den Cut zu überwinden, und auch wenn sie sich am Ende mit dem geteilten 54. Platz begnügen musste, hatte sie zeitweise sogar weit vorne mitgespielt. In diesem Jahr will sie es noch besser machen, nach der ersten Runde des Turniers, für die sie 72 Schläge notierte, befindet sich die Gladbeckerin bei zwei über Par auf T25.

Fotostrecke zur US Women’s Open

Im letzten Jahr sicherte sich Inbee Park den Titel und schrieb damit erneut Golfgeschichte. Wer kann sich in diesem Jahr den zweiten Majortitel des Jahres holen?


US Women's Open: Das zweite Major mit Gal und Masson

Favoritenschreck Pinehurst nimmt Inbee Park in die Mangel

Die US Women’s Open ist noch mehr ihr Turnier als all die anderen Events, die sie im Laufe ihrer Karriere gewonnen hat. Zweimal bereits konnte Inbee Park hier die Trophäe mit nach Hause nehmen, einmal im Jahr 2008, als sie mit gerade einmal 19 Jahren die jüngste Siegerin in der Geschichte des Turniers wurde, und einmal im Vorjahr, wo sie erneut Geschichte schrieb, indem sie das dritte aufeinanderfolgende Major gewann. Die diesjährige Austragung könnte also die Chance für Park sein, ihre Position als Weltranglistenerste zurückzuerobern, die sie vor drei Wochen an Stacy Lewis abgeben musste. Ihr letzter Sieg ist gerade einmal zwei Wochen her – sie entschied das letzte Turnier auf der LPGA Tour vor der einwöchigen Pause während der US Open für sich.

In der ersten Runde musste Inbee Park jedoch dem Favoritenschreck Pinehurst Tribut zollen: mit zwei Doppelbogeys und vier Bogeys schafft die Südkoreanerin es gerade mal auf eine 76 (+6) liegt damit derzeit auf dem geteilten 77. Rang. „Es ging so schnell, ich weiß nicht, was passiert ist. Ich war nur wirklich schockiert darüber, wie der Kurs sich spielt. Eigentlich hat es sich nciht angefühlt, als würde ich furchtbar spielen, aber der Score ist wirklich schlecht. Es passiert wirklich schnell, dass man hier große Zahlen aufschreibt“, konstatiert Park nach ihrer Runde.

Lexi Thompson will den nächsten Majortitel

Ebenfalls all die Jahre in den Schlagzeilen: Lexi Thompson. Ihr Alter allein ist nicht länger Thema, jetzt wo sich mit Lucy Li eine Elfjährige im Feld der US Women’s Open befindet. Die große Geschichte hingegen, an der die 19-jährige Lexi Thompson an diesem Wochenende schreiben könnte, ist die der ersten Teenagerin, die zwei Majors gewinnt. Mit der Kraft Nabisco Championship hat sich die junge Amerikanerin bereits das erste Major des Jahres gesichert und nimmt nun das nächste ins Visier.

Gegenüber der Golfweek sagte Thompson im Vorfeld des Turniers: „Wenn du gut genug bist, bist du genug um zu gewinnen. Ich denke nicht, dass es eine Sache des Alters ist, ich denke, es ist eine Sache des Talents.“ Ob es ihr gelingen wird, Golfgeschichte zu schreiben, wird sich innerhalb der kommenden drei Tage herausstellen. Nach ihrer 71er Auftaktrunde (+1) rangiert sie vorerst auf dem geteilten elften Rang.

US Women’s Open 2014 in Pinehurst

Die US Women’s Open ist das erste Majorturnier, das im Damengolf eingeführt wurde. Erstmals findet das Event auf dem gleichen Platz statt, wo auch die diesjährige US Open der Herren ausgetragen wurde. Auf Pinehurst No.2, wo erst letzte Woche das männliche Pendant des Turniers ausgetragen wurde, geht es für die Proetten neben dem Majortitel um 3,25 Millionen US-Dollar und 625 Punkte im Race to the CME Globe. 

Das Leaderboard

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Der Zwischenstand bei der US Women’s Open

Pos Spieler Runde 1 Gesamt
1 Stacy Lewis -3 -3
2 Michelle Wie -2 -2
T3 Minjee Lee -1 -1
T3 So Yeon Ryu -1 -1
T3 Katherine Hull-Kirk -1 -1
T50 Sandra Gal 4 4
T25 Caroline Masson 2 2
T77 Inbee Park 6 6
T11 Lexi Thompson 1 1
1 Stacy Lewis -3 -3

Stand vom 2014-06-20 02:39:05

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News