Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

US Open: Martin Kaymer mit erstem Eagle des Turniers

18. Jun 2015
Martin Kaymer konnte zwar mit dem ersten Eagle des Turniers punkten, unter Par blieb er aber trotzdem nicht. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Martin Kaymer und Flightpartner Rory McIlroy blieben am ersten Tag der US Open trotzdem vorerst hinter den Erwartungen zurück.

Martin Kaymer und Rory McIlroy sind mit dem Rest der Vormittags-Flights ins Clubhaus zurückgekehrt, beide haben wenig Grund für Zufriedenheit. Der Titelverteidiger und der chronische Majorsieg-Favorit liegen beide bei zwei Schlägen über Par, während derzeit Henrik Stenson und Dustin Johnson mit -5 das Feld anführen.

Martin Kaymer trotz Eagle mit +2

Die Freude unter Kaymer-Fans war groß, als dem Titelverteidiger bereits an der 12, seinem dritten Loch, das erste Eagle des Turniers gelang. Ärgerlich nur, dass zuvor ein Bogey gefallen war und gleich nach dem Kunststück bereits ein Doppelbogey folgte. Ein weiteres Birdie an der 15 brachte den Vorjahressieger kurzzeitig zurück auf Even Par und in die Top Ten, zwei aufeinanderfolgende Schlagverluste an 5 und 6 allerdings sorgten dafür, dass der Mettmanner letztlich doch mit einem Ergebnis über Par ins Clubhaus zurückkehren musste. Mit +2 liegt er auf dem geteilten 50. Platz.


Während in diesem Jahr zu Anfang des Events für den 30-Jährigen noch viel Luft nach oben ist, hatte er im vergangenen Jahr einen Start-Ziel-Sieg der Extraklasse hingelegt, indem er über vier Tage hinweg die Konkurrenz auf Distanz gehalten hatte.

Rory McIlroy und die Linkskurs-Misere

Auch für den Weltranglistenersten Rory McIlroy scheint derzeit ein Sieg noch weit entfernt. Während die beiden Führenden Dustin Johnson und Henrik Stenson schon bei fünf Schlägen unter Par liegen, hat sich der Nordire mit einer 72er Runde vorerst neben Titelverteidiger Martin Kaymer platziert. Zwei Birdies und vier Borgeys musste der 26-Jährige am Ende seiner Runde abzeichnen, sodass er neben Kaymer auf dem geteilten 50. Platz liegt. Somit sieht es derzeit nicht gut aus für den Mann, für den die Wettquoten vor dem Turnier am besten standen. Linkskursen liegen McIlroy trotz seiner inseleuropäischen Heimat allerdings auch nicht besonders – erst bei der Irish Open im Mai war er gescheitert.

Die erste Runde der US Open 2015 ist noch in vollem Gange. Die genannten Ergebnisse entsprechen deshalb nicht zwingend den Ergebnissen am Ende des Turniertages.


US Open Auftakt - der Krater-Krimi hat begonnen

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News