Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

US Open: Marcel Siem leicht und locker ins Wochenende

14. Jun 2014
Marcel Siem ist nach sechswöchiger Pause wieder im Einsatz: bei der Italian Open in Torino. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Mit einer soliden zweiten Runde erspielt sich Marcel Siem bei der US Open eine gute Ausgangsposition für das anstehende Finalwochenende.

Marcel Siem spielte sich mit einer teilweise wechselhaften Leistung zu einer 71er Runde am zweiten Tag der US Open in Pinehurst. Damit ist der 33-Jährige einer vondrei deutschen Spielern, die den Sprung ins Finalwochenende geschafft haben. Die Ausgangslage ist gut, hätte aber mit ein bisschen mehr Glück sogar noch besser sein können.

Marcel Siem sorgt für Wechselbad der Gefühle

An der Zehn gestartet, lochte Marcel Siem direkt zum Birdie. Der Traumauftakt nach der starken 70 vom Vortag, als er sich eindrucksvoll zurückgekämpft hatte, war damit perfekt. Leider sollte es im weiteren Verlauf seines Durchgangs dann aber zu einem Wechselbad der Gefühle werden. Schlaggewinne und -verluste wechselten sich in regelmäßiger Aneinanderreihung ab. Dadurch bedingt schwankte Siems Platzierung abhängig von einem Score von Even-Par oder einem Schlag über Par fortwährend hin und her.


Warum leicht, wenn es auch schwer geht?

Auf den zweiten neun Löchern dominierten lange solide Parspiele das Geschehen. Kurz vor Ende der Runde bot sich dann die aussichtsreiche Chance zum Birde für Marcel Siem, der den Putt aus rund eineinhalb Metern zur eigenen Verwunderung jedoch knapp vorbei schob. Nur eine Bahn später nutzte er dann eine viel aussichtslosere Lage mit einem Putt quer über das Grün dann doch zum Schlaggewinn. Die Freude hielt jedoch nicht lange. Das letzte Bogey des Tages bedeutete schließlich die angesprochene 71er Runde, mit der der Deutsche auf dem besten Weg zu einer Top 30 Platzierung war.

Die Runde ist noch nicht beendet, so dass es noch zu Verschiebungen in den Platzierungen kommen kann.

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.


US Open 2014: Ein Rückblick auf das Major

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News