Aktuell. Unabhängig. Nah.

US Open definitiv ohne Tiger Woods

30. Mai 2014
Was lange nur eine Vermutung war ist nun offiziell: Tiger Woods musste wegen seiner Rückenverletzung die US Open absagen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die US Open muss ohne Tiger Woods auskommen. Nach der Rückenoperation ist Tiger körperlich noch nicht in der Lage teilzunehmen.

Nachdem sich Tiger Woods im März einer Rückenoperation unterzogen hatte, bei der ein eingeklemmter Nerv befreit wurde, war die Hoffnung der Fans auf eine baldige Rückkehr ihres Golfidols auf den Platz groß. Was lange vermutet wurde ist jetzt bittere Gewissheit: Tiger Woods wird nach dem Masters in Augusta auch das zweite Major des Jahres, die US Open, verpassen.

Tiger Woods trotz US-Open-Absage optimistisch

Laut eigener Aussage, sieht sich der Superstar des Golfsports körperlich noch nicht in der Lage, ein Turnier wie die US Open auf hohem Niveau spielen zu können. Dies verkündete der Golfstar auf seiner Internetseite. Natürlich sei er nicht glücklich damit, die ersten beiden Majors des Jahres und viele andere wichtige Turniere zu verpassen. Dennoch blicke er optimistisch in die Zukunft und sei zuversichtlich noch in diesem Jahr gestärkt sein Comeback geben zu können.

Mit der diesjährigen US Open verpasst Tiger Woods bereits sein sechstes Major und verringert somit zunehmend seine Chancen den Rekord von 18 gewonnenen Majors, den Jack Nicklaus seit vielen Jahren hält, einzustellen.


Tiger Woods' Verletzungsgeschichte

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer