Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

US Open: Alex Cejka schafft den Cut

Autor:

13. Jun 2014
Mit einer soliden Leistung spielt sich Alex Cejka ins Wochenende der US Open 2014. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Alex Cejka spielt eine beständige zweite Runde bei der US Open und sichert sich die Teilnahme am Wochenende.

Für Alex Cejka wird es sehr zufriedenstellend sein, den Sprung ins Wochenende der US Open geschafft zu haben. Nachdem der in Tschechien geborene Pro am ersten Tag der US Open 2014 in Pinehurst eine 73er (+3) Runde abgeliefert hatte, konnte er sich in Runde zwei steigern. Mit 71 Schlägen und einer grundsoliden Runde ging es bei +1 für den Tag ins Clubhaus, insgesamt liegt Cejka bei +4 aktuell auf Rang T44.

Alex Cejka bei der US Open: Das Aus am letzten Loch?

Was der 43-Jährige im zweiten Durchgang besser machte, als noch in Runde eins, war auf jeden Fall Konstanz in sein Spiel zu bringen. Für Alex Cejka ist es immerhin die sechste US-Open-Teilnahme, da kann er durchaus auf einen gewissen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Entsprechend unspektakulär lief sein Tag ab. Auf den vorderen Neun Löchern unterlief Cejka, bei acht Pars, ein Bogey.


Hintenrum ging es mit einem Birdie und einem Bogey ausgeglichen zu, sodass am Ende die 71 stand. Was ärgerlich war: Der Cut lag bei +3, das heißt mit seinem Bogey auf Loch 18 hätte sich Cejka, wäre es so geblieben,  aus dem Wochenende katapultiert. Doch der Cut hat sich zum Ende der Rund im Leaderboard weiter nach unten geschoben, sodass der Deutsche sicher dabei ist. Es bleibt abzuwarten, was er am Wochenende noch zu leisten im Stande ist.

Live-Ticker zu US Open

Das aktuelle Turniergeschehen zur US Open gibt’s über alle vier Tage in unserem Live-Ticker.


US Open: Pinehurst No. 2 im Detail

 

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News