Aktuell. Unabhängig. Nah.

US Open 2008 – Tiger Woods

Tiger Woods sicherte sich 2008 nach einem 19-Loch-Playoff gegen Rocco Mediate seinen dritten US Open Titel.

10. Jun 2013
Will bei der US Open 2013 wieder zuschlagen: Tiger Woods. (Foto: Getty)

Die US Open 2008 waren eine spannenden Angelegenheit. Nach vier Runden wurde das Feld von Rocco Mediate und Tiger Woods mit jeweils 283 Schlägen (-1 unter Par) angeführt. Das 18-Loch-Playoff führte zu einem Gleichstand - das erste Sudden-Death-Loch brachte schließlich den 14. Major Titel für Woods.

Woods mit Eagle-Putt zum Abschluss der dritten Runde

Die dritte Runde schloss Woods ganz im Stile eines Weltranglistenersten mit Birdie-Eagle ab. Die Zuschauer waren begeistert .. 


Fast unglaublich: Nach dem 19-Loch-Playoff rückte Woods mit der Ursache für seine offensichtlichen Schmerzen raus - er spielte die US Open 2008 mit gebrochenem Schienbein.

 

Anzeige
Hier geht es zu weiteren Golf-Videos.

Schlagworte:

Matthias Kiesinger

Matthias Kiesinger - Freier Autor für Golf Post

Matthias ist diplomierter Sportwissenschaftler. Er hat Schwächen bei Annäherungen, dafür kommt das Eisen 3 (teilweise) überraschend gut. Mit Bogey-Handicap ist noch viel Luft nach oben. Ziel: Single Handicap und einmal im Leben eine Par-Runde. Sein Golfvorbild ist Ivan Lendl.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Matthias Kiesinger

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Aktuelle Deals der Woche