Aktuell. Unabhängig. Nah.

Treppensturz: Dustin Johnsons Masters-Start in Gefahr

Der Weltranglistenerste droht wegen eines Sturzes das Masters zu verpassen. Sein Team hofft auf eine schnelle Genesung des verletzten Rückens.

Einen Tag vor dem Start des Msters hat sich Dustin Johnson am Rücken verletzt. (Foto: Getty)
Einen Tag vor dem Start des Msters hat sich Dustin Johnson am Rücken verletzt. (Foto: Getty)

Bei einem Treppensturz am Mittwochnachmittag (Ortszeit) hat sich der Weltranglistenerste Dustin Johnson am Rücken verletzt. Sein Start beim 81. US Masters Tournament scheint ungewiss. Der 32-Jährige ist nach zuletzt drei Siegen in drei Turnierteilnahmen, davon zwei World Golf Championships, klarer Favorit auf den Sieg beim ersten Major des Jahres.

US_Masters_Tournament_2017_Liveticker_Augusta_Banner_neu

In seinem angemieteten Haus in Augusta sei Dustin Johnson gegen 15:00 Uhr (Ortszeit) eine Treppe hinuntergestürzt, bestätigte das Team des Amerikaners, wie diverse Medien übereinstimmend berichten. Sein Manager betonte demnach, er sei sehr "hoffnungsvoll", dass Johnson dennoch beim 81. Masters an den Start gehen könne.


Dustin Johnson hofft auf schnelle Besserung

Johnsons Team veröffentlichte ein Statement, in dem es heißt: "Er (Dustin Johnson) ist sehr hart auf seinem unteren Rücken gelandet und erholt sich nun, wenn es auch sehr unbequem für ihn ist. In der Hoffnung morgen (Donnerstag) spielen zu können, wurde ihm geraten, sich nicht zu bewegen, Entzündungshemmer zu nehmen und die Verletzung zu kühlen."

Eigentlich soll der US-Open-Sieger am Donnerstagabend um 20:03 Uhr (MESZ) mit Bubba Watson und Jimmy Walker als letzte Gruppe auf die erste Runde im Augusta National gehen. Bereits am Mittwochabend hätte er einen Preis der Golf Writers Association of America entgegennehmen sollen, sagte die Veranstaltung nach der Verletzung aber ab.

Verzicht des Weltranglistenersten kaum vorstellbar

Man darf wohl dennoch davon ausgehen, dass Johnson alles daran setzen wird, beim 81. Masters an den Start zu gehen. Es ist kaum vorstellbar, dass er nicht zumindest versuchen wird, durch die erste Runde zu kommen und die Schmerzen durch weitere Behandlungen im Anschluss zu reduzieren. Allerdings kann über die schwere der Verletzung derzeit nur spekuliert werden. Bis zu einem weiteren Statement seines Teams, spätestens bis 20:03 Uhr, werden alle Fans Gewissheit haben, ob der Masters-Favorit beim ersten Major des Jahres aufteen kann.


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab