Golf: Unterstützung auf dem Platz - Beim Golfspiel verboten
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Unterstützung – Beim Golfspiel verboten

Unter Unterstützung versteht man das verbotene Eingreifen in ein Golfspiel seitens einer anderen Person als dem Spieler selbst.

Lee Westwood darf seinen Schirm selbst halten. (Foto: Getty)

Ein Spieler ist auf dem Platz weitgehend auf sich allein gestellt. Einen Golfspieler in irgendeiner Art und Weise während des Schlages zu unterstützen ist in jedem Fall unzulässig. Nicht einmal ein Regenschirm darf ihm gehalten werden, während er den Ball schlägt, da auch ein solcher Akt als das Leisten von Unterstützung und somit als Eingreifen in das Spielgeschehen gewertet werden muss. Dagegen ist (fast) alles erlaubt, was der Spieler selbst zu seinem Schutz hält oder trägt.

Strafe bei Unterstützung

Verboten sind auch Schläge, wenn der eigene Caddie, der Spielpartner oder der Caddie des Partners auf oder dicht an der Verlängerung der Spiel- oder Puttlinie hinter dem Ball stehen. Wird gegen die Regeln der Unterstützung verstoßen, hat das beim Lochspiel einen Lochverlust und beim Zählspiel zwei Strafschläge zur Folge.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

So cool wie Rickie - sichere Dir ein PUMA Outfit und ein Limited Edition Golf Bag!

Gewinne ein Outfit der neuen Play Loose Kollektion von Puma Golf oder ein limitiertes Golf Bag von Cobra im Tour-Design. Dies wird diese Woche alles bei der Farmers Insurance Open in Torrey Pines von Rickie Fowler höchstpersönlich erstmalig präsentiert!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab