Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Umfrage: Wer soll Europa in den Ryder Cup 2018 führen?

06. Okt 2016
Wer kann mit dem Team Europa beim Heimspiel 2018 den Ryder Cup wieder zurückholen? (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach der Niederlage von Hazeltine ist vor der Revanche in Paris. Wir suchen den passenden Kapitän, der 2018 den Ryder Cup zurück nach Europa holt.

Der Interkontinentalvergleich zwischen den USA und Europa ist erst seit Kurzem beendet, schon gehen die Spekulationen los, wer denn beim kommenden Event 2018 in Paris das Team Europa anführen sollte. Der Spanier Miguel Angel Jimenez galt schon vor dem Beginn des Ryder Cup in Hazeltine als möglicher Kandidat, mittlerweile schwirren auch Namen wie Thomas Björn, Lee Westwood oder auch die von in der Vergangenheit bereits erfolgreichen Kapitänen durch die Luft.

Kandidat für Ryder Cup 2018 gesucht

Warum also nicht einmal einen Blick auf die Liste derer werfen, die über die nötige Erfahrung verfügen, zudem auf beeindruckende Ryder Cups zurückblicken und im September 2018 verfügbar wären. Le Golf National vor den Toren Paris‘ wartet auf einen neuen Anführer für ein schlagkräftiges Team Europa. Wer ist dafür der beste Kandidat?


Bernhard Langer, Miguel Angel Jimenez, Ian Poulter, Colin Montgomerie, Jose Maria Olazabal, Thomas Björn, Lee Westwood, Paul McGinley oder Padraig Harrington – jetzt abstimmen!

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News