Golf Grooves

Bild: Golf Grooves präsentiert von Golf Post
Bild: Golf Grooves präsentiert von Golf Post

Die Turnierserie Golf Grooves verbindet Golfsport mit Partyvergnügen. Die Golfturniere führen quer durch Deutschland.

Köln, Deutschland

Anzeige

Golf und Party – geht nicht zusammen? Doch, geht. Die Turnierreihe Golf Grooves schlägt eine Brücke zwischen Golf- und Feierwütigen. Unter dem Motto “Play Hard – Party Harder” tourt die Serie ab dem 06.07.2013 wieder  durch Deutschland und polarisiert dabei ganz bewusst durch ihr jugendlich-freches Auftreten und ihren unkonventionellen Charme.

Erst auf die Runde, dann in den Club

Die Organisatoren haben sich nichts Geringeres vorgenommen, als dem Image vom Golfer als langweiligem Spießer zu trotzen und ein Event aufzuziehen, das das Gegenteil beweist. Es wird gespielt, es wird gegrillt, es wird gefeiert – und das alles, während DJane Listening einen wahren Musikmarathon auflegt. Seit fünf Jahren schon trägt das Konzept Früchte und geht deshalb 2013 in die sechste Runde. Ausgetragen werden die Turniere in Hamburg, Düsseldorf, Köln, Frankfurt und München. Seit der ersten Austragung im Jahr 2008 golften und feierten mit Golf Grooves bereits mehr als 1000 Partygolfer aus Deutschland.

Programm

Foto: Golf Grooves präsentiert von Golf Post

Golf Grooves ist “großartig anders” – und punktet damit. Foto: Golf Grooves

Ein solches Golfturnier der anderen Art startet mit der Registrierung im Clubhaus und begleitendem Frühstückskaffee morgens um 10 Uhr. Bereits früher angereiste Partyfreunde haben also die Möglichkeit, die Nacht vorher zum Tag zu machen und schaffen es trotzdem noch pünktlich auf den Platz. Um 11.30 Uhr folgt dann der Kanonenstart, bereits musikalisch begleitet von der DJane und dem ersten Freibier, das erahnen lässt, dass es sich hierbei um ein etwas anderes Turnier handelt.

Um 17 Uhr, nachdem das Turnier beendet ist, findet auf der Clubterrasse ein zweistüdiges Barbecue für Golfer und Zuschauer statt, bei dem natürlich ebenfalls das Freibier nicht fehlt. Ein Hole-in-one- und ein Longest-drive-contest folgen um 19 Uhr, bevor eine Stunde später die Sieger gekürt werden und bei einer Tombola die Sponsorenpreise neue Besitzer finden. Und anschließend folgt das, was Golf Grooves ausmacht: Das Clubbing. Hierbei verwandelt sich das Clubhaus in den Schauplatz einer Party, die in Golferkreisen ihresgleichen sucht.

Teilnahme und Anmeldung zur Golf Groove Serie

Bis mindestens sieben Tage vor Beginn des Turniers muss man sich per Einzel- oder Teamanmeldung für das Event in der jeweiligen Stadt angemeldet haben. Allerdings ist die Teilnehmerzahl auf maximal 130 Spieler und 100 zusätzliche Partyfreunde begrenzt. Es gibt außerdem eine Handicap-Begrenzung: Mindestens ein Handicap von -45 braucht es, um an einem Golf Grooves Turnier teilehmen zu dürfen. Gespielt wird ein Scramble über 18 Löcher  mit fünf Teilnehmern pro Flight.

Golfclub Golf Grooves

Seit 2012 gibt es nicht nur die Turnierserie, sondern auch den virtuellen Golfclub  Golf Grooves. Er besitzt zwar keinen eigenen Golfplatz, hat aber vier Partnergolfclubs. Über den Club wird eine Golf Grooves Membercard vertrieben mit der sich Golfer Vorteile sichern können:

  • Zehn Prozent Rabatt für ein Golf Grooves Turnier
  • Buchungsvorrecht bei allen Turnieren der Serie
  • Fünf kostenlose Golfrunden in den
    Partnerclubs (eine Runde je Club)
  • Danach Zahlen Karteninhaber ein um 30 Prozent reduziertes Greenfee
  • Kostenlose Nutzung der Driving Range in den Partnerclubs
  • Golf Grooves Bag-Tag

Die Golf Grooves Membercard ist für 59 Euro pro Jahr erhältlich. Mit offiziellem DGV-Ausweis kostet sie 19 Euro pro Monat.

Alle Partnerclubs sind Golfclubs des Deutschen Golfverband (DGV) und berechtigen dazu auf allen Plätzen in Deutschland (und weltweit) gegen Greenfee zu spielen.

  • Offizieller DGV-Ausweis von einem Golf Grooves Partnerclub
  • Verwaltung der Stammvorgabe
  • Faire, monatliche Abrechnung (19 Euro)
  • Weltweites Spielrecht