Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

BMW Golf Cup International

11. Mrz 2016
BMW Golf Cup International (Foto: Golf Post)
BMW Golf Cup International (Foto: Golf Post)
Artikel teilen:

100.000 Spieler. 50 Teilnehmernationen. 1 Ziel: das Weltfinale. – Der BMW
Golf Cup International 2016 begeistert weltweit Golfer.

Der BMW Golf Cup International feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Zunächst kämpfen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf regionaler und nationaler Ebene gegeneinander, um im Anschluss am großen Weltfinale teilnehmen zu können.

Ablauf des BMW Golf Cup International

Auf dem Weg zum Saisonhöhepunkt sind in Deutschland drei Hürden zu meistern. Alle Sieger der Qualifikationsturniere werden zum Landesfinale eingeladen, das in zwei getrennten Veranstaltungen ausgespielt wird. Die Kategorien-Sieger dieser beiden Turniere stehen sich anschließend beim Deutschlandfinale im Lochwettspiel gegenüber. Die Sieger des nationalen Finales haben das Ziel erreicht: Sie reisen zum Weltfinale.


Wer darf am BMW Golf Cup International teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt am BMW Golf Cup International sind Amateure, die Mitglied eines dem Deutschen Golfverband (DGV) oder einem jeweiligen nationalen Verband angeschlossenen Vereins sind und am Tag des Wettspiels das 21. Lebensjahr vollendet haben. Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln des DGV und den Platzregeln des jeweiligen Golfclubs. Es gibt vier Kategorien:

  • Herren Klasse A (bis Vorgabe -12,4)
  • Herren Klasse B (Vorgabe -12,5 bis -28,4)
  • Damen (bis Vorgabe -28,4)
  • Sonderwertung C (Vorgabe -28,5 bis -36,0)

Eckdaten zur Turnierserie

Es finden ca. 100 Qualifikationsturniere statt. Im Anschluss daran findet sowohl das Landesfinale 1 als auch das Landesfinale 2 statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die das Landesfinale erfolgreich bewältigt haben, dürfen am Deutschlandfinale teilnehmen. Dort wird entscheiden, wer im Frühjahr 2017 die Ehre hat, am Weltfinale teilnehmen zu dürfen.

Um sich als Nettosieger für das Deutschlandfinale qualifizieren zu können, müssen Ergebnisse von mindestens fünf vorgabewirksamen Runden der laufenden Saison vorliegen. Die Runden müssen vor der Teilnahme am Landesfinale gespielt worden sein, die vorgabewirksame Runde während des Landesfinales zählt demnach nicht dazu.

Die Nettosieger der vier Vorgabeklassen erreichen die nächste Runde. Beim Deutschlandfinale treten die jeweiligen Sieger der beiden Landesfinals in einem Lochspiel gegeneinander an. Die Sieger dieses Wettspiels bilden beim Weltfinale das „Team Germany“.

Wenn Sie mehr Informationen über den BMW Golf Cup International erhalten möchten, dann klicken Sie HIER, um auf die Turnierhomepage zu gelangen.

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News