Aktuell. Unabhängig. Nah.

Trainingstipps mit Frank: So funktioniert der Pitch

Der Pitch ist ein wichtiger Schlag im kurzen Spiel und lässt den Ball schnell zum Liegen kommen. Frank Adamowicz erklärt, wie man ihn richtig ausführt. 

Frank Adamowicz erklärt, auf was beim Pitch geachtet werden muss. (Foto: Screenshot)
Frank Adamowicz erklärt, auf was beim Pitch geachtet werden muss. (Foto: Screenshot)

Hindernisse überwinden mit dem Pitch

Im kurzen Spiel gibt es zwei wichtige Schlagvarianten: Den Pitch und den Chip. Einige Golfer tun sich schwer damit die beiden Schläge zu unterscheiden. Hier stellt sich die Frage, wann man welche Schlagtechnik benutzt. Nicht selten findet man sich in Situationen wieder, in denen man sich kurz vor dem Grün befindet, jedoch ein Hindernis, wie beispielsweise ein Hügel, den Weg zur Fahne versperrt. Hier würde ein flacher Chip wenig Sinn machen. Stattdessen wird ein Schlag benötigt, welcher eine hohe Flugkurve hat und bei dem der Ball nach Bodenkontakt möglichst schnell zum Liegen kommt: Der Pitch. Wie dieser funktioniert erklärt Golf Post Trainingsexperte Frank Adamowicz.

Steile Flugkurve durch Loft und Winkel

"Für den Pitch-Schlag eignet sich insbesondere ein Sand-Wedge, weil dieses den größten Loft hat. Vor dem Schlag positioniere ich meine Beine relativ schmal zueinander. Das Gewicht ist neutral. Die größte Besonderheit des Pitch-Schlags liegt in den angewinkelten Handgelenken." Durch den Winkel steht der Schlägerschaft steiler. Dadurch und durch den Loft bekommt der Ball im Treffmoment eine steile und hohe Flugkurve. Zudem betont Frank Adamowicz, dass der Schwung moderater ausgeführt werden kann: "Beim Schwung muss man nicht weit ausholen. Es reicht ein halber oder Drittelschwung."

Auf eine Besonderheit weist der ehemalige Nationaltrainer hin, falls man sich in etwas abfälligem Gelände befindet: "Steht man bergauf, kann ich mich so positionieren, dass der Ball etwas weiter vorne liegt." So trifft man später, bringt den Loft des Schlägers besser ins Spiel und kann den Ball leichter über das Hindernis befördern.

Frank Adamowicz - ehem. Nationaltrainer und Golf Post Experte

Frank Adamowicz ist Trainer in St.Leon-Rot. Als Bundestrainer hat er Strukturen im DGV gelegt und später als Mannschaftstrainer Frankfurt und danach St.Leon-Rot zum Serienmeister bei den Deutschen Meisterschaften geführt.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab