Aktuell. Unabhängig. Nah.

Tournament of Champions: Thomas und Moore teilen Führung

Zur Halbzeit des Tournament of Champions auf Hawaii führen Justin Thomas und ein fehlerloser Ryan Moore.

Justin Thomas Ryan Moore Tournament of Champions 2017
Sie gehen beim Tournament of Champions Kopf an Kopf ins Wochenende: Justin Thomas und Ryan Moore. (Foto: Getty)

Obwohl beim Tournament of Champions in Hawaii nur 32 Spieler vertreten sind, holt sich der Sieger bei dem mit 6,1 Millionen US-Doller dotierte Turnier in Kapalua auch 500 FedExCup-Punkte. Auf der anderen Seite haben alle Beteiligten in der vergangenen Saison mindestens ein Turnier auf der PGA Tour gewonnen, also haben sie es irgendwie auch verdient, ein Event ganz für sich zu haben.

Auf dem besten Wege zum Siegerscheck und den FedExCup-Punkten sind nach der zweiten Runde Justin Thomas und Ryan Moore, die jeweils mit ihrer zweiten 67er Runde in Folge mit zwölf Schlägen unter Par an der Spitze des Feldes liegen. Sie waren bereits Seite an Seite als geteilte Zweite in den Tag gestartet und gehen nun erneut im gleichen Flight ins Wochenende. Hinter den Führenden reihen sich Patrick Reed und Jimmy Walker (jeweils -11) mit nur einem Schlag Distanz als geteilte Dritte ein.

Jordan Spieth und die zwei verfluchten Löcher

Wenn man nur die reichlichen Birdies rechnete, die Jordan Spieth im Laufe der vergangenen zwei Runden in gewohnter Manier auf den Platz brachte, dann würde sich der Titelverteidiger im Verfolgerfeld aufhalten. Würde. Nur zwei misslungene Löcher nämlich ruinierten dem Weltranglistenfünften dieses Vorhaben, dank eines Triplebogeys kurz vor Schluss an der 17 sowie eines Doppelbogeys an der 8 in der Runde davor muss er sich nun mit fünf Schlägen unter Par und dem geteilten 19. Platz begnügen. Somit bräuchte er ein wahrhaft fantastisches Wochenende, um seine Titelverteidigung doch noch in trockene Tücher zu bringen.



Unterdessen spielte der Weltranglistenerste Jason Day am Freitag eine 69er Runde auf dem Par-73-Kurs. Der Australier beendete das Tournament of Champions 2016 auf dem geteilten zehnten Platz, nun liegt er nach zwei Runden bei -7 auf Rang T11.

Russel Knox - der einzige Europäer

Der einzige Europäer, der es ins Feld des Tournament of Champions geschafft hat, ist Russell Knox. Der Schotte gehörte in der Saison 2015/16 zu den Shootingstars auf der PGA Tour. Im hawaiianischen Kapalua ließ er auf seine 71 von Tag eins eine 69er Runde mit sechs Birdies und zwei Ausrutschern an den Löchern  7 und 15 folgen und positioniert sich zur Halbzeit bei einem Gesamtscore von -6 auf Rang T15.

Der aktuelle Stand beim SBS Tournament of Champions

Position Spieler Gesamt Runde 2
T1 Justin Thomas -12 -6
T1 Ryan Moore -12 -6
T3 Patrick Reed -11 -8
T3 Jimmy Walker -11 -3
5 Jason Dufner -10 -5
T11 Jason Day -7 -4
T15 Russell Knox -6 -4
T19 Jordan Spieth -5 -4

Stand vom 2017-01-07 04:17:06

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab