Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Tour Championship – Doppelführung in Atlanta

23. Sep 2012
Artikel teilen:

Nur noch 18 Löcher sind bei den Playoffs zu spielen und trennen einen Pro vom Titel. Es bleibt weiterhin spannend.

Am Ende des dritten Tages der Tour Championship stehen gleich zwei Athleten auf dem 1. Platz. Brandt Snedeker und Justin Rose heißen die beiden Führenden im Gesamtklassement. Rory McIlroy macht drei Plätze gut und steht nun auf dem geteilten 4. Platz. Woods findet zurück in die Spur und spielt eine 67.


Snedeker mit der besten Runde

Mit einer 64er Runde und damit deutlich unter Par konnte Brandt Snedeker heute glänzen. Neben drei Birdies auf den ersten Neun konnte der Amerikaner aus Nashville auch auf den hinteren Neun drei Bälle einen Schlag unter Vorgabe versenken.

[SlideDeck2 id=10302 ress=1]

Justin Rose konnte sein Ergebnis von gestern wiederholen und spielte dank seiner Birdies an der 9 und 11 eine 68er Runde.

Tiger Woods wieder in Form

Nach seiner 73 am zweiten Turniertag konnte Woods an seine Form vom ersten Tag wieder anschließen – er bliebt bei 2 unter Par für den Tag. Dennoch wird es wohl sehr schwer für ihn werden, um morgen noch nach ganz oben zu kommen. In besserer Ausgangslage befindet sich Rory McIlroy. Obwohl mit Bogey gestartet, unterschrieb der Nordire erneut eine 68 und konnte damit seine Leistung von gestern bestätigen.

Es bleibt eng an der Spitze

Im Rennen um den Gesamtsieg sind  Rory McIllroy und Brandt Snedeker die heißesten Kandidaten. Gewinnt einer der beiden die Tour Championship, gewinnt er auch automatisch den FedExCup. McIlroy muss drei Schläge innerhalb von 18 Löchern auf Snedeker aufholen, wenn er den Cup mit nach Nord Irland nehmen will. Justin Rose kann sich aufgrund seiner Position vor dem Punkte-Reset sich nur Hoffnungen machen, falls McIllroy und Snedeker morgen unterdurchschnittlich spielen. Neben Tiger Woods müsste auch Bubba Watson über sich hinauswachsen, um die Playoffs für sich zu entscheiden. Raus aus dem Rennen durfte wohl Nick Watney sein, der den vorletzten Platz der Tour Championship belegt.

Dustin Johnson gelang der Schlag des Tages, der Amerikaner lochte beinahe mit einem Schlag an der 11 ein.

[SlideDeck2 id=10305 ress=1]

Thomas Holländer

Thomas Holländer - Freier Autor für Golf Post

Thomas ist eigentlich Fußballer aus Köln. Als leiderprobter Anhänger des lokalen Fußballvereins flüchtete er in den Golfsport, wo er sich vor allen an guten Leistungen von Martin Kaymer und Rickie Fowler erfreut.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Thomas Holländer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , ,

Aktuelle News