Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Tour Championship: Dustin Johnsons Sieg in Gefahr?

24. Sep 2016
Dustin Johnson und Kevin Chappell werden am Sonntag gegeneinander um den Sieg bei der Tour Championship kämpfen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Dustin Johnson teilt sich nach dem Moving Day in Atlanta die Führung mit Kevin Chappell. Der Kampf um den FedExCup geht in den Endspurt.

Noch eine Runde ist zu spielen, dann entscheidet sich, wer mit der Tour Championship das finale FedExCup-Playoff und das letzte Turnier der Saison gewinnt. Hervorragende Chance darauf hat sich über die vergangenen drei Runden hinweg in jedem Fall Dustin Johnson erspielt, der mit einer 69er Runde am Moving Day seine Spitzenposition betonierte. Allerdings wird die finale Runde auch Kevin Chappell anstacheln, noch einmal alles zu geben. Mit einer 68er Runde hat er zu DJ aufgeschlossen und liegt bei derzeit -8 gleichauf mit ihm.

Dustin Johnson auf dem Weg zum FedExCup

Dustin Johnson bekommt an der Spitze Konkurrenz. Für den US-Open lief es wechselhaft am Moving Day. Besonders wird er das Doppelbogey am 17. Loch verfluchen, das Kevin Chappell am gleichen Loch die Gelegenheit gab, ihm die alleinige Führung streitig zu machen. Im Kampf um den FedExCup will Johnson natürlich nichts zwischen sich und die Trophäe kommen lassen.


Kevin Chappell startete einen Platz hinter Johnson in den Moving Day. Mit einer ruhigen, einwandfreien Runde schlich der sich an die Nummer 1 heran. Nachdem er über elf Löcher hinweg nur Par gespielt hatte, war das Birdie an Loch 12 wie eine Erleichterung für ihn. Kurz vor Ende der Runde konnte er dann noch einen weiteren Schlaggewinn landen, der ihm den geteilten ersten Platz einbrachte.

Rory McIlroy will zweiten Playoff-Sieg

Besonders gefährlich werden kann Dustin Johnson auch Rory McIlroy, der momentan bei -6 auf dem dritten Platz liegt und sich bemühen wird, die beiden Führenden anzugreifen. Mit der Deutschen Bank Championship konnte McIlroy bereits ein Playoff für sich entscheiden, sich vor der Tour Championship aber nicht unter die Top 5 des FedExCup-Rankings spielen.
„Zu allererst muss ich das Turnier morgen gewinnen“, sagte der Nordire, wenn er noch eine Chance auf den FedEyCup haben will. Von Platz fünf aus ging er in den Moving Day der Tour Championship, nach einer fehlerfreien 66er Runde liegt er zusammen mit Ryan Moore nur zwei Schläge hinter der Spitze.

Kein Glück bei Tour Championship für Jordan Spieth

Ein recht ernüchterndes Bild hatte an den vergangenen beiden Tagen Jordan Spieth geboten. Mit Runden von 68 und 72 hatte er sich zunehmend von der Spitze entfernt, nach seiner 72er Runde am Moving Day liegt er nun bei 2 auf T18. Weiter seiner bemerkenswerten Bilanz aus den Playoffs treugeblieben war hingegen Paul Casey, der nach zwei zweiten Plätzen erneut innerhalb der Top 5 ins Wochenende gestartet war. Er notierte am Samstag eine 69 und rangiert damit bei -3 auf T7.

Zwischenstand bei der Tour Championship

Position Spieler Gesamt Runde 3
T1 Dustin Johnson -8 -1
T1 Kevin Chappell -8 -2
T3 Rory McIlroy -6 -4
T3 Ryan Moore -6 -4
5 Hideki Matsuyama -5 -2
T18 Jordan Spieth 2 2
T3 Rory McIlroy -6 -4
T7 Paul Casey -3 -1

Stand vom 2016-09-24 21:32:06

Mehr zum Thema PGA Tour:

Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News