Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Horschel und McIlroy teilen Führung bei Tour Championship

14. Sep 2014
Billy Horschel lässt sich nicht vom ersten Platz verdrängen, bekommt aber Gesellschaft. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Billy Horschel kann die Führung hatten, aber Rory McIlroy gesellt sich ebenfalls neben ihn an die Spitze. Martin Kaymer auf T21.

Es geht um die letzten Punkte im Rennen um den Gesamtsieg des FedExCups und das Wochenende bei der Tour Championship haben begonnen. Mit einer 69er Runde hat Billy Horschel den Moving Day bestens genutzt und besetzt weiterhin den ersten Platz. Ein bisschen zur Seite rücken musste er allerdings, denn mit 67 Schlägen spielte sich auch der Weltranglistenerste Rory McIlroy neben ihn bei neun Schlägen unter Par auf die Spitzenposition. Auf dem dritten Rang und somit der nächste Verfolger der beiden ist mit zwei Schlägen Abstand Jim Furyk. 

Gelingt Martin Kaymer eine eindrucksvolle Premiere?

Nach den ersten beiden Tagen hatte Martin Kaymer bei zwei Schlägen über Par nicht so vielversprechend im Feld gelegen wie erhofft, allerdings war der Mettmanner auch bei weitem nicht der einzige mit einem relativ hohen Score: Die Ergebnisse auf dem zweitleichtesten Par-70-Kurs der Saison 2013 lassen bei vielen der 30 Golfgrößen im finalen Playoff zu wünschen übrig. Bei Martin Kaymer allerdings blieb bisher die Hoffnung, dass er sich mit „nur“ zwei Schlägen über Par noch in die Top Ten retten könnte. Auch am dritten Turniertag wurde diese Hoffnung allerdings nicht erhört: Nach seiner heutigen 73er Runde liegt er bei fünf Schlägen über Par auf dem geteilten 21. Platz.


Rory McIlroy strebt nach einem glanzvollen Saisonabschluss

Der Weltranglistenerste möchte noch einen draufsetzen: Nachdem er im Laufe der Saison hintereinander weg bereits zwei Majors und eine WGC gewonnen hat, bleiben ihm nicht mehr viele Möglichkeiten, diese riesigen Erfolge noch zu steigern. Ein Sieg bei der Tour Championship würde ihm allerdings neben einem Erfolg beim Ryder Cup oder bei den Saisonfinals der European Tour zweifellos einen weiteren Highlight-Moment verschaffen. Nach den ersten beiden Turniertagen war der Nordire bereits nahe daran, in den heutigen Moving Day war er vom geteilten zweiten Platz aus gestartet – nur zwei Schläge entfernt von Billy Horschel. Heute schaffte er es dann tatsächlich, sich in die geteilte Führung  vorzuspielen und garantiert damit einen spannenden Finaltag.

Der ewige Zweite will an die Spitze

Rickie Fowlers Saison 2014 war ebenso deprimierend für ihn, wie sie hervorragend war. Ständig platzierte er sich bei den großen Turnieren unter den Top Ten, neun Mal insgesamt, oft wurde er sogar Zweiter oder Dritter. Das einzige Problem: Für einen Sieg wollte es einfach nicht reichen. Auch zum Saisonende kämpft der 25-Jährige darum, seinem Schicksal als ewigem Zweiten ein Ende zu bereiten. Beim letzten FedExCup-Playoff ist er derzeit mit sechs Schlägen unter Par geteilter Vierter. Der ersehnte Erfolg ist also wieder einmal zum Greifen nahe.

Hunter Mahan und der Traum vom FedExCup

Mit seinem Sieg beim letzten Playoff hatte sich Hunter Mahan die Chance erspielt, den FedExCup gewinnen zu können – und sie in den ersten beiden Runden der Tour Championship gleich darauf wieder verspielt. Mit sechs Schlägen über Par war er bereits in den dritten Turniertag eingezogen, die Chancen auf den Sieg stehen seither schlecht. Auch heute gelang es ihm mit 71 Schlägen wieder nicht, unter Par zu bleiben. Mit sieben Schlägen über Par geht es von Platz T25 aus ins Finale.

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard.

Der Zwischenstand der Tour Championship

Pos Spieler Runde 3 Gesamt
T1 Billy Horschel -1 -9
T1 Rory McIlroy -3 -9
3 Jim Furyk -3 -7
T4 Rickie Fowler -3 -6
T4 Justin Rose -4 -6
T21 Martin Kaymer 3 5
T1 Rory McIlroy -3 -9
T25 Hunter Mahan 1 7

Stand vom 2014-09-14 00:17:04

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Die Kommentare sind aktuell nicht freigeschaltet.

Schlagwörter:

Aktuelle News