Custom-Schläger für niedrigere Scores: Titleist setzt verstärkt auf Fitting
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Custom-Schläger für niedrigere Scores: Titleist setzt verstärkt auf Fitting

Kein Schwung ist wie der andere - dasselbe sollte auch für Schläger gelten. Dieser Auffassung ist Titleist und bietet deshalb vermehrt Fittings an.

Titleist Fitting Golfschläger
Titleist setzt auf Custom-Schläger für bessere Ergebnisse. (Foto: Titleist/Acushnet)

Es gibt keinen Schwung von der Stange und deshalb sollte auch kein Golfer Schläger von der Stange spielen – aus dieser Überzeugung heraus verstärkt Titleist sein Engagement in individuelle Schlägerfittings, um Titleist-Spielern ein optimales Produkterlebnis zu bieten und die Weichen für niedrigere Scores zu stellen.

Tourspieler und ihre Schläger: Immer perfekt abgestimmt

Tourspieler betreiben einen wahren Kult um die perfekte Abstimmung ihres Materials. In den Tour-Bussen wird geschraubt, geschliffen, geklebt, Griffe, Schäfte gewechselt, Sohlen geschliffen – alles, um die Spieler für den Platz, den sie gerade spielen, optimal auszurüsten. Titleist ist eine der weltweit von den meisten Tourspielern verwendeten Schlägermarken, daher weiß man gerade hier, wie wichtig der passende Schaft oder der optimal eingestellte Loft ist, damit Drives weit fliegen und wenig Spin entwickeln, oder auch, wie sich die Schlägerkopfgeometrie eines Eisens oder der Sohlenschliff eines Wedges auf die gewünschte Schlagqualität auswirken kann.

„Es gibt heute keine schlechten Schläger mehr“, sagt Titleists Senior-Clubfitter für DACH Laurence Brandon. „Jedoch könnten viele Amateure viel mehr aus ihrem Spiel herausholen, wenn sie mit optimal abgestimmtem Material spielten“. Gerade Golfer, die ihr Spiel erst entwickeln, benötigen Schläger, die sie unterstützen und nicht behindern. Aus diesem Grund verstärkt Titleist weltweit seine Fitting-Aktivitäten und bietet auch unterschiedliche Test- und Fitting-Veranstaltungen an, aus denen jeder Spieler die richtige für sich heraussuchen kann.

Insgesamt werden 2018 mehr als 350 Fitting-Events mit über 2500 Golfern in Golfanlagen und Golfshops durchgeführt (ein Plus an 15% gegenüber 2017). Am Jahresanfang wurden die bestehenden Fitting-Center aufgerüstet und Mitte Juni eröffnet ein fünftes Fitting-Center im renommierten Diamond Country Club in Österreich.



Titleist Fitting Center

Das umfassendste und aussagekräftigste Fitting-Erlebnis hat ein Spieler in einem der Titleist-Fitting-Center, von denen es drei in Deutschland (Hamburg: GC Greeneagle, Köln: GC Am Alten Fliess, München: Open 9 Golf Eichenried), eines in der Schweiz (Lausanne: GC Pra Roman) und nun auch eines in Österreich (Atzenbrugg: Diamond Country Club) gibt. Die Möglichkeiten, die dort genutzt werden können, sind die umfangreichsten und präzisesten in der DACH-Region und erlauben ganzjährig Fitting unter besten Bedingungen. Die Preise richten sich nach der gebuchten Zeit. 60 Minuten Fitting für eine Schlägerkategorie (Driver und Fairwayhölzer, langes Spiel, Eisen oder Wedges) kosten 29 Euro. Ein Komplettfitting über alle Schlägerkategorien dauert drei Stunden und kommt auf 87 Euro.

Die große Auswahl an Schaft- und Kopfkombinationen, die heute für Schläger zur Verfügung stehen, macht ein solches individuelles Fitting sinnvoll. Denn der gleiche Schläger verhält sich mit verschiedenen Schäften sehr verschieden. Schaftgewicht, Flex und Flexpunkt(e) führen zu unterschiedlichen Schwungerlebnissen. Ein guter Fitter sieht anhand der Trackman-Daten sehr schnell, welche Spezifikationen einen Spieler im wörtlichen Sinn weiterbringen. In den Fitting-Centern sind mit dem SureFit System über 1200 verschiedene Schaft/Kopf- Kombinationen möglich.

Anfang 2018 hat Titleist weiter in seine Fitting-Center investiert. Loft- und Lie-Maschinen in Kombination mit Trackman erlauben nun ein so genanntes Gap-Fitting, bei dem die Längenschritte zwischen den einzelnen Schlägern analysiert und optimiert werden können. Alle Terminvereinbarungen für ein Fitting-Center können Interessierte bequem online buchen und per Kreditkarte bezahlen.



Titleist Fitting-Tage

Eine Alternative zu einem Besuch in einem der Fitting-Center ist die Teilnahme an einem Titleist-Fitting-Tag. Diese Events finden in direkter Kooperation mit einem Händler oder Pro Shop statt und erfordern ebenfalls eine verbindliche Terminvereinbarung – in diesem Fall über das ausrichtende Golfgeschäft. Interessierte Golfer erhalten an einem solchen Fitting-Tag ein individuelles und intensives Trackman-Fitting durch einen festangestellten Titleist-Fitting-Experten, der eine Vielzahl von Schäften und Schlägerköpfen sowie ein Trackman-Launchmonitor im Gepäck hat. Über das SureFit-System können verschiedenste Schlägerkopf-Schaftkombinationen in kürzester Zeit ausgemessen und passende Spezifikationen gefunden werden.

Titleist Thursdays

Als dritte und unverbindlichste Möglichkeit bieten die "Titleist Thursdays" – immer Donnerstagnachmittags (bis Ende Juli) – Golfern eine Gelegenheit, kostenlos Fittings zu buchen, die neuesten Titleist-Schläger zu testen und sich mit Produkt-Experten auszutauschen. Termine fürs Fitting (mit Trackman) können gebucht werden, jedoch kann man auch einfach vorbeischauen und aktuelle Schläger testen. Man sollte 20 Minuten für das Aufwärmen einplanen und die eigenen Schläger mitbringen. Wird ein – kostenfreies – Fitting gewünscht, sollte ein Termin vorab über das Online-Buchungstool festgemacht werden.

Text: Acushnet/Titleist

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab