Titleist: Neue AP3 Eisen ergänzen AP1 und AP2 Eisen
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Die Familie ist vollständig – Titleist AP3 Eisen als neue Alternative zum AP1 und AP2

Zur heißen Phase der Saison veröffentlicht Titleist neue Eisensätze. Die AP-Serie bekommt Zuwachs mit den neuen 718 AP3 Eisen für Tourspieler und Amateure.

Die komplette AP-Familie von Titleist': AP1, AP2 und das neue AP 3.(Foto: Titleist)
Die komplette AP-Familie von Titleist': AP1, AP2 und das neue AP 3.(Foto: Titleist)

Bei Titleist feiert ein neues Eisen Premiere, die bekannten Eisen wurden verbessert und insgesamt veröffentlichen die Amerikaner in der 718er Serie ganze sechs neue Eisensätze und sprechen somit endgültig alle Zielgruppen und Spielstärken an. Die AP-Familie ist darüber hinaus die bekannteste Eisen-Familie im Hause Titleist und bekommt jetzt mit dem 718 AP3 Zuwachs. Wir geben Ihnen einen Überblick über die neuen 718er Eisen.

Das AP1 von Titleist ist für alle Spieler geeignet

Die AP1 richten sich besonders an Spieler, die besonders viel Länge suchen. Mit optimierten Eigenschaften für mehr Gewicht im Schläger durch zusätzliche Wolfram-Gewichte wird die Trägheit erhöht. Dies soll zu mehr Geschwindigkeit und letztendlich mehr Länge führen.

Dank geringerer Spinraten sollen die Bälle flacher als gewohnt starten und mehr ausrollen. Spieler, die Probleme haben, die Eisen auf den Grüns zum stoppen zu bekommen, werden mit dem Titleist AP1 unterstützt.

Weitere technologische Neuerungen, wie eine besondere Vorderkante und eine hohle Schlägerkopfform sollen ein angenehmeres Schlaggefühl und mehr Kontrolle bieten.

Die Titleist AP2 vereinen Sportlichkeit und Toleranz

Die AP2 Eisen gehören zu den am häufigsten gespielten Schlägern der Welt und bieten den optimalen Mix aus sportlichem und klassischem Design. Die überarbeitete schnelle und fehlerverzeihende Schlagfläche soll die AP2 Eisen zum besten Modell bisher machen. Trotzdem bietet das AP2 noch viel Kontrolle und ermöglicht das "Shapen" des Balles.

Alle Infos zum neuen AP2 Eisen finden Sie hier.



Durch einen mehrstufigen Schmiedeprozess und der strategischen Platzierung der Wolfram-Gewichte konnte die Fehlerverzeihung und die Trägheit erhöht werden. Diese Eigenschaften schätzen nicht nur Spieler niedriger Handicap-Klassen sondern sogar die Profis, wie zum Beispiel Ian Poulter.

AP1 plus AP2 ist gleich AP3

Die brandneuen 718 AP3 Eisen bilden die neue Eisenserie von Titleist und runden das AP-Portfolio ab. Die erste Generation der Eisen kombiniert die Vorteile der AP1 und AP2 und findet reißenden Absatz und Zustimmung bei den Tour-Pros.

Enorme Länge und eine hohe Fehlerverzeihung zeichnen die neuen AP3 Eisen laut Hersteller aus und kombinieren dies mit dem bekannt sportlichen Titleist-Look. Auch das Schlaggefühl ähnelt eher dem puren AP2 Eisen und spricht damit alle Liebhaber der kleinen weißen Kugel an.



Titleist zeigt sich mit der neuen 718er Eisen-Serie selbstsicher

„Golfer vertrauen Titleist, wenn es darum geht, die kompromisslos besten Eisen zu entwerfen und zu fertigen", sagt Josh Talge, Vizepräsident Golfschläger-Marketing Titleist. „Unser Forschungs- und Entwicklungs-Team arbeitet unermüdlich daran, Eisenleistung zu verbessern und neue Technologien in Schlägerköpfe zu integrieren, die gut aussehen, gut klingen und sich ebenso gut anfühlen.

Die neuen AP3 Eisen mit der Länge und Fehlerverzeihung unserer "Game-Improvement-Eisen" AP1 und mit dem Look und Schlaggefühl unseres Tour-Favoriten AP2, stellen einen wichtigen Fortschritt dar und werden einer Vielzahl von Golfern entsprechen. Sie veranschaulichen einmal mehr, warum so viele der besten Spieler der Welt Titleist-Eisen in ihren Bags haben."

Die Titleist 718 Eisen hatten ihren Tour-Einstand im Juni auf der PGA Tour. Inzwischen sind sie bei Spielern auf den Touren rund um den Globus vertreten. Mit den 718 MB gewann Justin Thomas das 4. Major des Jahres, die PGA Championship. Ein 718 T-MB Eisen 3 war entscheidend am Sieg der Open Championship von Jordan Spieth beteiligt.

Jimmy Walker (AP3, MB), Bill Haas (AP3, AP2), Rafa Cabrera Bello (MB), Charley Hoffmann (AP2), Russell Henley (T-MB), Ian Poulter (AP2), Steve Stricker (CB), Byeong Hun An (AP3, AP2, MB), Webb Simpson (MB) und Jason Kokrak (AP3, CB, MB) haben ebenfalls unmittelbar auf die neuen 718-Eisen gewechselt. Sollten Sie nun Interesse daran haben auch einmal die neuen Titleist 718 Eisen auszutesten, können Sie hier direkt einen Termin zum Fitting vereinbaren.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab