Aktuell. Unabhängig. Nah.

Tiger Woods: PLAYERS-Auftritt oder Captain’s Pick beim Ryder Cup?

Autor:

30. Apr 2016
Wird Tiger Woods unter Davis Love II nochmal beim Ryder Cup antreten? (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Gerüchte und Meinungen über Tiger Woods reißen nicht ab. Davis Love III schließt sogar eine aktive Ryder-Cup-Teilnahme nicht aus.

Entgegen anderslautender Gerüchte wird Tiger Woods nicht an der Wells Fargo Championship in der nächsten Woche teilnehmen. Dieses Turnier, bei dem Stars wie Rory McIlroy, Rickie Fowler oder Adam Scott aufteen werden, bzw. die PLAYERS Championship in zwei Wochen sollte angeblich den Startschuss zu Woods‘ Comeback nach neun Monaten Turnierabstinenz darstellen. Der 14-malige Major-Sieger, der immer noch zwei Rücken-OPs auskurieren muss, ließ jedenfalls die Anmeldefrist für die Wells Fargo Championship verstreichen. Seine Teilnahme bei der PLAYERS bleibt weiter ungewiss.

Dass zumindest der Wille da ist, zeigte Tiger Woods kürzlich bei einer Vorführstunde in Las Vegas und der Eröffnung des Bluejack National Kurses in Houston, Texas. „Ich bin es leid, immer an der Seitenlinie zu stehen. Ich will wieder anfangen, gegen diese Jungs zu spielen. Ich vermisse das!“, so der 40-Jährige.
Er schlage seine Drives zurzeit etwa 260 Meter weit, was nicht viel sei im Vergleich zu seinen Möglichkeiten. Im Moment wolle er es aber ruhig angehen lassen, um sich nicht wieder zu verletzen.

Tiger Woods als Spieler beim Ryder Cup?

US-Ryder-Cup-Kapitän Davis Love III hält jedenfalls große Stücke auf Tiger Woods und schließt dessen Teilnahme am Ryder Cup 2016 als aktiver Spieler – nicht nur als Assistent – nicht aus: „Er muss nicht Nummer neun nach Punkten sein, um als Captain’s Pick gewählt zu werden.“ Vielmehr jucke es Woods genauso in den Fingern wie den anderen Golfern und wenn er gut spiele, sei es schwer, ihn nicht auszusuchen.

Mehr zum Thema Tiger Woods:

Aktuelle Artikel
Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz