Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Tiger Woods: Neues Kapitel als Geschäftsmann

18. Okt 2016
Die Fortsetzung seiner aktiven Karriere stockt, doch für die Karriere nach der Karriere nimmt bei Tiger Woods weiter Form an. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Karriere als aktiver Spieler liegt weiter auf Eis, für die Karriere abseits des Platzes leitet Tiger Woods dafür die nächsten Schritte ein.

Der Großmeister des Golfs spricht davon, „den nächsten Schritt zu machen“ und sich als „Wettbewerber außerhalb des Platzes“ zu entwickeln. Tiger Woods hat sich parallel zu seiner Karriere auch als Geschäftsmann breit aufgestellt und durch unterschiedliche Geschäftsmodelle seinen Namen zur Marke entwickelt. Jetzt fährt der 40-Jährige in der Welt des Business die Kralle aus.

Der nächste Schritt

Das Logo der Tiger Woods Ventures besteht aus drei gleichförmigen spitzen Kegeln und dem Kürzel „TGR“. Um die Vokale verkürzt, verleihen die drei Buchstaben dem Spitznamen „Tiger“ einen grimmigen Unterton, der wohl Durchsetzungsfähigkeit in der Geschäftswelt signalisieren soll. Dazu passt, dass die drei Kegel nicht nur ein monumentales „W“ andeuten, sondern auch dem Prankenhieb einer stattlichen Großkatze gleichen.


Eine Kralle oder drei Bäume? Das neue Logo lässt viel Raum für Interpretationen. (Quelle: tigerwoods.com)

Eine Kralle oder drei Bäume? Das neue Logo lässt viel Raum für Interpretationen. (Quelle: tigerwoods.com)

Der neue Auftritt hat sich einer Maxime total verschrieben: Herausragende Qualität erzeugen und dabei neue Grenzen definieren. Superlative und kein Quantum weniger, dass sind die Kategorien, in denen der 14-fache Major-Sieger zu denken pflegt. Parallel zu seiner aktiven Karriere begann Woods schon früh, ein Imperium unter seinem Namen zu errichten. Tiger Woods Projekte erstrecken sich inzwischen auf zwei offizielle PGA-Tour-Events, eine Firma, die Golfplätze designt, das Restaurant „The Woods Jupiter“ in Florida und nicht zuletzt die Tiger Woods Foundation, die bereits 145.000 Studenten unterstützt hat.

Das nächste Kapitel

In einer Mitteilung auf seiner Homepage spricht Tiger Woods davon, dass ein weiteres Kapitel beginnt. „Es ist der nächste Schritt, den wir „Kapitel zwei“ nennen wollen.“ Wenn ein neues Kapitel beginnt, muss das vorherige traditionell geschlossen werden. Diese Lesart lässt für die Geschichte des Golfers Tiger Woods kein gutes Ende offen. Noch wehrt sich der Protagonist jedoch vehement gegen ein Ende seiner Karriere und selbst wenn dieser bittere Tag für den Golfsport schließlich wahr würde, dass Woods seine Wurzeln nicht vergessen wird, macht er mit seiner eigenen Deutung des neuen Logos klar:

„Für mich sind es drei gleich hohe Bäume, weil ich dafür bekannt war, in sie hinein zu schlagen. Und man darf nicht vergessen: Mein Nachname ist noch immer ‚Woods‘!“

Mehr zum Thema Panorama:

Bernhard Küchler

Bernhard Küchler - Freier Autor für Golf Post

Zum Studium ins Rheinland gekommen, fühlt sich der gebürtige Münsterländer inzwischen als echter Kölner. Die bisherige journalistische Vita bewegte sich überwiegend im Fußball-Metier. Zuletzt veröffentlichte er einen Dokumentarfilm über den Drittligisten Fortuna Köln. Vielseitig sportbegeistert widmete sich der studierte Germanist den unterschiedlichsten Disziplinen. Klar, dass auch das Spiel um die kleine weiße Kugel dabei nicht fehlen darf!

Alle Artikel von Bernhard Küchler

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News