Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Tiger Woods beim Masters: Von „Tiger Slam“ bis Sexskandal

Autor:

02. Apr 2015
Tiger Woods kann auf eine bewegte Masters-Vergangenheit zurückblicken. (Fotos: Getty)
Artikel teilen:

Tiger Woods gibt über seine Teilnahme am Masters 2015 weiterhin Rätsel auf. Hier sind daher einige Highlights aus den Vorjahren.

Tiger Woods und das Masters Tournament verbindet eine lange ‚Freundschaft‘. Seit 1997 ist der US-Amerikaner in Augusta als Golf-Pro ein gern gesehener Gast und nur im letzten Jahr musste er seine Teilnahme gesundheitsbedingt absagen. Bis dato kann der 39-Jährige vier Siege und 13 Top-Ten-Platzierungen bei dem prestigeträchtigen Turnier verbuchen. Außerdem gelang ihm auf dem Boden des Augusta National Golf Clubs sein erster Major-Sieg überhaupt – damals war er erst 21 Jahre alt und ging somit als jüngster Masters-Sieger aller Zeiten in die Annalen des Turniers ein. Diesen Rekord hält er übrigens bis zum heutigen Tage.

Tiger Woods in Augusta gesichtet

Die vier Gewinne des Großmeisters in Augusta sowie sein Altersrekord sind bis dato in Stein gemeißelt. Fraglich war jedoch, ob das Masters zum zweiten Mal in Folge ohne sein Zugpferd auskommen muss. Tiger Woods wurde kürzlich immerhin bei einer Trainingsrunde auf dem altehrwürdigen Masters-Platz gesichtet. Laut Woods‘ Management spielte der Pro alle 18 Löcher, so dass die Rückkehr ins Golfgeschäft nach der Aufgabe in Torrey Pines bei der Farmers Insurance Open Anfang Februar immer wahrscheinlicher erschien.


Nun bestätigte Woods, dass er am Masters 2015 teilnehmen wird!

Die Golflegende und das Masters

Unabhängig von einer Teilnahme des Rekord-Weltranglistenersten in diesem Jahr können die Golffans auf zahlreiche spannende Masters-Eindrücke aus fast 20 Jahren Tiger Woods in Augusta zurückblicken:

1. Tigers erster Major-Sieg

Tigers erster Major-Sieg in Augusta 1997 war in so vielen Facetten legendär: er spielte mit 18 unter Par Platzrekord, hatte einen Vorsprung von zwölf Schlägen vor Tom Kite, wurde der jüngste Masters-Sieger aller Zeiten und holte als erster dunkelhäutiger Golfer einen Major-Titel. Noch bis zum Jahre 1990 war es farbigen Spielern nicht erlaubt, auf dem Augusta National Golf Course zu spielen.

2. Woods schafft den „Tiger Slam“

In den Jahren 2001 und 2002 konnte Tiger Woods das Masters mit -16 bzw. -12 gewinnen. Ein Doppelsieg war zuvor nur Jack Nicklaus 1965/66 und Nick Faldo 1989/90 gelungen. Mit seinem Masters-Gewinn 2001 glückte der Golflegende außerdem der „Tiger Slam“ – er gewann vier Majors in Folge.

3. Spektakulärer Chip beim Masters 2005

Auch im Jahre 2005 stand Tiger Woods ganz oben auf dem Siegertreppchen in Augusta – bislang zum letzten Mal in seiner glorreichen Karriere. In folgendem Video ist Tigers grandioser Chip auf der 16 zu sehen, bei dem allen Zuschauern der Atem stockte.

4. Knapp an der Disqualifikation vorbei

Im Jahre 2011 hatte Tiger Woods Glück im Unglück. Nachdem sein Ball auf der 15 gegen die Fahne prallte und daraufhin im Wasser landete, droppte der amerikanische Pro den Ball an der falschen Stelle. Durch einen Fernsehzuschauer darauf aufmerksam gemacht, verhängte das Regelkomitee in Augusta zwei Strafschläge für Woods, der sein regelwidriges Verhalten offen zugab. Es hätte auch zu einer Disqualifikation kommen können.

5. 2010 überschattet von Sexskandal

Die Masters-Teilnahme von Tiger Woods im Jahr 2010 wurde überschattet durch einen Sexskandal. Damals wurde offenbar, dass der Golfer seine Ehefrau Elin Nordegren, die ihn angeblich mittels eines Golfschlägers vom Hof jagte, mit zahlreichen Frauen betrogen hatte. Etwa vier Monate lang hatte er nach der Aufdeckung des Skandals nicht mehr mit der Presse gesprochen und legte dann auf der Konferenz vor dem Masters die Karten auf den Tisch. „Ich habe viele Menschen belogen, ich habe viele Menschen enttäuscht, habe andere im Ungewissen gelassen, rational gesprochen, habe ich sogar mich selber belogen.“

Mehr zum Thema Masters:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News