Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Tiger Woods startet verletzungsbedingt nicht beim Arnold Palmer Invitational

19. Mrz 2014
Tiger Woods mit Rückenbeschwerden im Frühjahr 2014 (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Tiger Woods kann seinen Titel nicht verteidigen. Wegen anhaltender Rückenbeschwerden musste er seinen Start in Bay Hill zurückziehen.

Tiger Woods muss schon bereits zum zweiten Mal in den letzten Wochen aufgrund von Rückenbeschwerden ein Golfturnier vorzeitig beenden bzw. kann erst gar nicht teilnehmen. Schon bei der Honda Classic im Februar musste in der Finalrunde aufgrund zu großer Schmerzen aufgeben. Auch bei der WGC Cadillac Championship Anfang März spielte er aufgrund von Rückenschmerzen erkennbar schlecht – eine 78er Finalrunde, sein schlechtester Score in einer Finalrunde.


Mit der Absage beim Arnold Palmer Invitational verpasst Tiger Woods damit erneut eine Titelverteidigung aus dem Vorjahr. In der Saison 2013 hatte er zu diesem Zeitpunkt bereits drei Turniersiege erzielen können bei der Farmers Insurance Open, der WGC Cadillac Championship und eben beim Arnold Palmer Invitational.

Tiger Woods mit persönlicher Absage bei Arnold Palmer

Via Twitter gab Tiger Woods heute seine Absage bekannt. Mit einem Anruf bei Arnold Palmer hat er sich persönlich beim „King“ abgemeldet.

Tiger Woods Auftritt beim Masters unsicher

Der nächste Start von Tiger Woods ist beim US Masters in drei Wochen im Augusta National Golf Club geplant. Ob er beim ersten Major des Jahres antreten kann, bleibt aber fraglich, ganz davon zu schweigen, ihn in Top-Form zu sehen. „Es ist zu früh, um über das Masters zu sprechen, ich werde weiterhin trainieren und in engem Kontakt mit meinen Ärzten stehen.“ Seine bislang beste Saisonleistung war der 25. Rang bei der WGC Cadillac Championship in Doral, wo er aber immerhin die beste Runde des Turniers spielte. Laut eigener Aussage wird er aber bis zum Masters weiter kontinuierlich behandelt und eng mit seinen Ärzten zusammenarbeiten.

Was meint ihr, spielt Tiger Woods beim Masters eine Rolle?

Matthias Gräf

Matthias Gräf - Gründer und Geschäftsführer von Golf Post

Er spielt seit 15 Jahren leidenschaftlich Golf und bewegt sich seit Jahren um die Single-Hcp-Marke. Er ist der Initiator hinter dem Golf Post Onlinemagazin und verfolgt damit das Ziel den Golfsport in Deutschland voranzubringen. Sie finden Matthias Gräf auch auf Google+.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Matthias Gräf

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News