Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Tiger Woods mit Absage für Honda Classic

Autor:

20. Feb 2015
Die Misere geht weiter: Erstes Saison-Highlight ohne Tiger Woods. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Tiger Woods wird bei der Honda Classic nicht im Feld sein, damit auch nicht bei der WGC Cadillac Championship.

Es hat sich nach seinen letzten, desaströsen Auftritten angekündigt: Tiger Woods‘ Turnierpause wird länger sein, als er im besten Fall angekündigt hatte. Nach seinem katastrophalen Ausscheiden bei der Phoenix Open, mit der schlechtesten Runde seiner Karriere im Gepäck, und dem abgebrochenen Turnier in Torrey Pines, erklärte Tiger, er wolle eine Auszeit nehmen, bis er wieder Golf auf Tour-Niveau spielen könne.

„Mein Spiel und meine Ergebnisse sind derzeit nicht akzeptabel für Turniergolf“, verlautbarte der 39-Jährige auf seiner Website. „Ich habe stets gesagt, dass ich auf höchstem Level spielen will, und ich komme erst zurück, wenn ich das wieder kann!“ Dies könnte, so deutete Woods weiter an, bereits zur Honda Classic der Fall sein.


WGC Cadillac Championship ohne Tiger Woods

Nun, da die Melde-Deadline für die Honda Classic greifbar ist, bestätigten die Veranstalter und der Agent Woods‘, Mark Steinberg, dass es für das Turnier noch nicht reicht. Objektiv betrachtet wäre es auch verwunderlich gewesen, hätte Tiger seine diversen Probleme, ob technischer, mentaler oder gesundheitlicher Natur, in dieser kurzen Zeit aus der Welt schaffen können.

Das ärgerliche daran: Es wäre für Tiger Woods die letzte Chance gewesen, sich für die WGC Cadillac Championship zu qualifizieren. Das erste Highlight des Jahres wird also ohne den Rekord-Weltranglistenersten stattfinden.

These: Tiger Woods kommt zu Arnies Turnier zurück

Zu den Comeback-Plänen Woods‘ sagte Steiberg gegenüber den Kollegen von ESPN: „Ob er erwartet beim Masters dabei zu sein? Ja natürlich! Aber das heißt nicht, dass er erwartet dort nach der Pause zu debütieren.“ Der frühest mögliche Comeback-Zeitpunkt wäre nach der WGC Cadillac Championship die Valspar Championship in Florida Mitte März.

Das Arnold Palmer Invitational vom 19. bis zum 22. März wird für Tiger Woods sicherlich fest eingeplant sein, sollte alles nach Plan laufen. Er konnte das Turnier bisher achtmal für sich entscheiden, das letzte Mal 2013.

Tiger Woods sagt Honda Classic ab

Mehr zum Thema Golf-Stars:

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News