Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Tiger in China: Bei Yao Ming wird Golfriese Woods zum Zwerg

27. Apr 2015
Tiger Woods traf in China Ex-NBA-Star Yao Ming und wirkte im Vergleich wie ein Zwerg. (Foto: Twitter/@TigerWoods)
Artikel teilen:

Mickelson lässt auch das neue Match Play aus, Hendry kriegt Reis satt und bei McIlroy reichen die Muckis nicht. Die Back Nine.

So ist er, dieser Tiger Woods 2015: Früher fühlte er sich am wohlsten, wenn sich andere durch seine Präsenz nicht wohl fühlten. Neuerdings indes macht der Tiger sogar Scherze auf eigene Kosten und beweist viel Selbstironie. Man erinnere sich nur ans Masters und seine bühnenhafte Verbeugung nach einem gelungenen Schlag. Beim Promotion-Trip durch China traf Woods dieser Tage auf dem Nike-Campus in Shanghai auch Yao Ming, den Basketball-Riesen im Ruhestand – und der Golf-Gigant wurde angesichts des 2,29-Meter-Mannes zum Zwerg. Was Woods prompt durch ein Twitter-Foto dokumentierte, auf dem er aus seinen 1,85 Metern und mit gespielt kleinlautem Lächeln zu dem Hünen hoch winkt.

Nationalheld Yao, der seit seiner Zeit als Center bei den Houston Rockets in der US-Basketballliga NBA den Spitznamen „Die große chinesische Mauer“ trägt, scheint etwas amüsiert auf den „Winzling“ herab zu schauen. Trotz der Höhendifferenz werden die beiden Superstars einigen Gesprächsstoff gehabt haben: Woods spielt mit seinen Kids daheim gerne Basketball, und Yao kann den einen oder anderen Golftipp sicher gut gebrauchen:

WGC – Cadillac Match Play ohne Phil Mickelson

Kneift „Lefty“? Phil Mickelson hat seinen Start bei der WGC – Cadillac Match Play Championship diese Woche im TPC Harding Park von San Francisco abgesagt. Seit 2011 lässt der Linkshänder das Loch-um-Loch-Duell konsequent aus. Beim bisherigen Termin im Februar in Dove Mountain/Arizona begründete er das stets mit den Schulferien seiner Kinder. Jetzt, wo das Match Play mit einem klügeren Format und zwei Monate später ausgetragen wird, sind es „persönliche Gründe“. Als Nachrücker freut sich der Finne Mikko Ilonen.

Auch Dustin Johnson bei der Irish Open

Stärkstes Feld „ever“: Die Irish Open werden dank Gastgeber Rory McIlroy allmählich zu einem Turnier von Major-Kaliber. Nach Martin Kaymer, Sergio Garcia, Rickie Fowler, Patrick Reed, Ernie Els usw. hat jetzt auch „WGC – Cadillac-Championship“-Sieger Dustin Johnson seinen Start Ende Mai in Royal County Down zugesagt.

Jahresration an Reis für Turniersieg

Ausgesorgt! Golfprofi Scott Hendry muss sich keine Sorgen mehr machen, wenn irgendwo auf der Welt ein Sack Reis umfällt. Und Hunger muss er auch nicht leiden. Jedenfalls für die nächsten zwölf Monate nicht. Für seinen Sieg beim Token Homemate Cup auf der Japan-Tour erhielt der Neuseeländer nicht nur einen Scheck über 284.000 Dollar (261.000 Euro) und einen Toyota-Pkw, sondern wird für ein Jahr auch mit monatlichen Rationen des Grundnahrungsmittels Reis beliefert.

Werbewert: Jordan Spieth übertrumpft 3.995 Promis

Endloser Hype: Masters-Sieger Jordan Spieth erreicht in Sachen Vermarktungspotential und Werbewert absolute Spitzenwerte. Sagt jedenfalls die US-Agentur „The Marketing Arm“ (TMA), die Spieth unter 4.000 Promis diesbezüglich auf Platz fünf einstuft. In der Vorbild-Kategorie wird der 21-Jährige laut TMA‘s Analysen nur von Hollywood-Star Tom Hanks, Microsoft-Begründer Bill Gates und der künftigen englischen Königsgattin Kate Middleton übertroffen.

524 Löcher ohne Drei-Putt

Aller guten Dinge sind Zwei: Freddie Jacobson hält einen sehr besonderen Rekord. Der 40-jährige Schwede hat seit dem 23. Januar und Loch 16 der Humana Challenge nicht mehr als zwei Putts pro Grün gebraucht. Die Serie addiert sich mittlerweile auf 524 Löcher ohne Drei-Putt. Schon am Samstag der RBC Heritage fiel Luke Donalds Rekord von 483 Löchern mit maximal zwei Putts aus 2011.

Ben Parker: Sieg beim Comeback

Fünf Schläge Vorsprung: Der in Hamburg lebende Engländer Ben Parker hat die Open Royal Golf Anfa Mohammedia auf der Pro Golf Tour gewonnen. Parker (27), der nach einer Schulterverletzung eine Auszeit vom Profigolf nehmen musste, bestreitet seine Comeback-Saison. Vorbereitet hatte er sich darauf unter anderem mit einem Caddie-Job an der Tasche von Max Kieffer während des Südafrika-Swings der European Tour.

Golfer Obama im republikanischen Visier

Verbalattacke: Golfer Barack Obama kriegt schon wieder sein Fett weg. Bei einer Wahlkampfveranstaltung warf Republikaner Ted Cruz dem US-Präsidenten mangelnde Konsequenz im Umgang mit dem Terrorismus vor. „Wahrscheinlich wird das Weiße Haus erst aufmerksam, wenn Terroristen einen Golfplatz angreifen“, sagte der erzkonservative Senator von Texas.

McIlroy verliert Armdrücken gegen Teenager

Loser: Da verbringt Rory McIlroy als bekennender Fitness-Freak schon jede freie Minute im Gym, und dann wird er von einem 17-jährigen Collegeschüler im Armdrücken förmlich abgefertigt. So geschehen beim Golfturnier „Junior Invitational“ in South Carolina. „Rors“ war im Auftrag von Nike vor Ort, gab eine „Clinic“, hielt eine Rede – und zog gegen Brad Dalke den Kürzeren:

Michael F. Basche

Michael F. Basche - Freier Autor für Golf Post

Als Journalist, Golfbetriebsmanager und notorischer Zu-Kurz-Putter ist Michael F. Basche auf vielfache Weise dem Golf verfallen. Nach Jahren als Tageszeitungs-Sportredakteur und im PR- und Marketinggeschäft berät er heute u. a. Golfclubs in Fragen der Corporate Identity. Und widmet sich schreibend den vielfältigen Facetten des Großartigsten aller Spiele.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Michael F. Basche

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Aktuelle News