Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 3: Big Max Autofold FF Trolley inkl. Aqua V1 Cartbag gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

The Memorial Tournament – Alex Cejka macht Plätze gut

05. Jun 2016
Alex Cejka am Moving Day des The Memorial Tournament um 16 Plätze nach oben im Leaderboard. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Matt Kuchar geht als geteilter Führender ins Finale des Memorial Tournament. Alex Cejka legt glanzvolle Runde mit kleinem Schönheitsfehler hin.

Am Moving Day ist alles möglich und auch beim Memorial Tournament war dies nicht anders. Totgeglaubte Spieler – wie etwa Alex Cejka, der auf Rang T62 startete – kamen aus der Versenkung und Favoriten strauchelten. So machte etwa Jordan Spieth mit seiner 74er Runde keine allzu gute Figur. Da erging es Rory McIlroy schon besser. Er liegt derzeit auf Rang T21 in einer soliden Ausgangsposition. Die beste Runde der drei Favoriten gelang jedoch Jason Day, der von Platz T11 aus auf den Sieg späht.

Alex Cejka macht Plätze gut

Alex Cejka, der als einer der ersten Spieler in den Moving Day des Memorial Tournament gestartet war, fand sich schon bald in den Top 20 wieder. Der einzige deutsche Teilnehmer im Feld spielte Birdie um Birdie und gelangte so zeitweise um bis zu 50 Plätze weiter nach vorne. Dass Alex Cejka dann doch „nur“ auf Platz T46 ins Finale geht, liegt zum einen daran, dass viele Teilnehmer noch nicht mit ihrer Runde begonnen hatten, als Cejka schon fertig war. Zu anderen landete ausgerechnet Cejkas letzter Drive des Tages im Wasser. Nach dem Strafschlag fand der nächste Shot dann auch noch den Bunker, so dass zumindest das Bogey unvermeidbar war.


Es wurde dann sogar ein Doppelbogey, da Cejka einen 4-Meter-Putt nicht verwandelte. Nichtsdestotrotz geht es für Alex Cejka mit seiner 68er Runde viele Plätze nach oben.

Jason Day ist der Spitze auf den Fersen

Jason Day hat nach seiner etwas schwächeren zweiten Runde am Moving Day alles richtig gemacht. Sieben Birdies sprechen für sich. Da wäre auch das eine Bogey auf der Zwei, an der Day Bekanntschaft mit dem Bunker kurz vor dem Grün machte, eigentlich nicht der Rede Wert gewesen. Doch die 18 machte dem Australier einen Strich durch die Rechnung. Mit 13 unter Par hatte Day noch knapp hinter den Führenden gelegen.

Mit seinem ersten Schlag kam Jason Day noch gut auf’s Fairway und auch den zweiten schlug er gut ans Grün heran. Doch dem dritten Ball musste er dann beim Rollen vom Grün auf das Fairway zurück zusehen. So langte es dann nur für sein erstes Doppelbogey in dieser Woche. Doch er gab sich optimistisch: „Ich habe zu den Führenden aufgeschlossen“, so Day. „Und ich bin sicher, dass wir auch am Finaltag gefordert sein werden. Wenn ich morgen gutes Golf spiele, das mich wieder zurück in die Spur bringt, kann ich das Turnier gewinnen.“

Drei Mal niedrigste Runde

Der Weltranglistenerste spielte eine gute 68 am Moving Day. Doch die 64er Runden von Sören Kjeldsen (T8), Robert Streb (T11) sowie vom geteilten Führenden William McGirt konnte bisher noch niemand in dieser Woche unterbieten. Einen großen Anteil daran hatten wohl die Grüns, so McGirt: „Die Grüns schienen ein bisschen weicher zu sein, als am Vortag. Die perfekte Geschwindigkeit zum Putten.“

Sollte es im Finale genauso gut laufen auf den Grüns, könnte William McGirt seinen ersten PGA-Tour-Titel einfahren. Damit würde der 36-Jährige der sechste im Bunde sein, der sich beim The Memorial Tournament seinen ersten Tour-Titel holt. 2015 war zuletzt David Lingmerth nach dem Memorial Tournament frisch gebackener Sieger.

Zwischenstand The Memorial Tournament

Position Spieler Gesamt Runde 3
T1 Matt Kuchar -14 -2
T1 William McGirt -14 -8
T1 Gary Woodland -14 -3
T4 Adam Hadwin -13 -5
T4 Dustin Johnson -13 -4
T46 Alex Cejka -6 -4
T11 Jason Day -11 -5
T58 Jordan Spieth -4 2

Stand vom 2016-06-05 02:02:05

Mehr zum Thema PGA Tour:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News