Aktuell. Unabhängig. Nah.

Thailand Golf Championship: Garcia an der Spitze, Cejka fällt auf T11

14. Dez 2013
Alex Cejka verliert in der dritten Runde der Thailand Golf Championship an Halt und liegt nun auf T11. (Foto: Getty Images)
Artikel teilen:

Sergio Garcia spielt sich bei der Thailand Golf Championship an die Spitze. Alex Cejka verliert den Anschluss an die Spitze.  

Für Alex Cejka ging die dritte Runde in Thailand eher mäßig zu Ende. Zwei Schläge mehr als am Vortag brauchte der 43-Jährige um die 18 Löcher zu spielen und trat so mit 73 Schlägen vom Grün. Damit teilt er sich nach der dritten Runde auf den Bahnen des Amata Spring Country Club den elften Platz. Sergio Garcia hingegen trumpfte erneut mit einer 65er-Runde auf und steht nun direkt vor Henrik Stenson alleine an der Spitze.

Alex Cejka nach Rückschlag auf T11

Dabei fing es doch so gut für Alex Cejka an: Mit nur 64 Schlägen ließ der Deutsche in der ersten Runde der Thailand Golf Championship noch gestandene Golfgrößen wie Henrik Stenson oder Justin Rose im Schatten stehen. Auch die kleinen Fehltritte in der zweiten Runde, ließen Cejka noch recht glimpflich davon kommen und ihn in der dritten Runde von der dritten Position starten. Unglücklicherweise unterliefen dem Deutschen dann auf der dritten Runde ein paar kleine Fehler, die ihn eine Top-Ten Platzierung vermasselten. Drei Bogeys stachen seine zwei Birdies aus und ließen Cejka mit einer 73er-Runde zurück ins Clubhaus kehren.

Sergio Garcia an der Spitze, Henrik Stenson auf der Lauer

Sergio Garcia drehte in der dritten Runde noch einmal richtig auf. Acht Birdies spielte der Spanier und patzte dabei lediglich ein Mal an der vierten Bahn zum Bogey. Mit dieser starken 65er-Runde steht der 33-Jährige nun alleine an der Spitze der Thailand Golf Championship, allerdings mit Henrik Stenson im Nacken. Der Mann aus Göteborg kommt bei dem Turnier in Thailand so langsam in Fahrt: Ist der Schwede noch am ersten Tag mit einer schon souveränen 70er-Runde ins Clubhaus gegangen, so verbesserte er sich in der zweiten Runde mit drei Schlägen und zuletzt noch einmal mit zwei Schlägen auf eine 65er-Runde. Mit -14 ist er damit noch vier Schläge hinter dem Führenden Sergio Garcia.

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 2 Tickets für die Rheingolf.

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer