Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Andrew Dodt – überwältigter Sieger der Thailand Classic

Autor:

15. Feb 2015
Bei der Thailand Classic ließ Andrew Dodt aus Australien seine Konkurrenz gekonnt hinter sich. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Nach einem spannenden Finale der Thailand Classic, in dem bis zum Schluss alles offen war, siegt der Aussie Andrew Dodt. Kieffer auf T50.

Es war ein spannendes Rennen um den Sieg bei der diesjährigen Thailand Classic in Hua Hin. Bis zum Schluss konnte keiner der Spieler in den Top Ten sich wirklich von seinen Kontrahenten absetzen. So kam es, dass auch noch an den letzten Löchern alle zehn Spieler die Möglichkeit hatte, das Turnier zu gewinnen.

Am Ende des Tages konnte sich jedoch der Australier Andrew Dodt mit einem Gesamtscore von -16 vor Lokalmatador Thongchai Jaidee durchsetzen. Ebenfalls auf dem zweiten Rang platzierte sich Dodts Landsmann Scott Hend, der als Führender ins Finale gestartet war, mit seiner 72er Runde jedoch zu schwach spielte.

Andrew Dodt zittert sich zum Sieg

Dodt legte gleich zu Beginn seiner Front Nine eine Birdieserie hin und blieb auch im weiteren Turnierverlauf bogeyfrei, so dass er bei -5 knapp an seinen Mitstreitern vorbeizog. Aber auch Thonchai Jaidee lag durch seine gute Vorarbeit in den vorhergehenden Runden auf Siegeskurs, obwohl er mit einem Doppelbogey auf der Back Nine Nerven zeigte. Am Ende sollte sich alles am 18. Loch entscheiden:


Dort konnte Dodt seinen Birdie-Putt nicht verwandeln, so dass Jaidee die Chance hatte, mit dem Aussie gleichzuziehen. Aber auch der Thailänder puttete nur zum Par, woraufhin Andrew Dodt sich als Sieger der Thailand Classic 2015 feiern lassen konnte.

Der Australier ist normalerweise auf der Asian Tour zu Hause und konnte im Jahr 2010 das Avantha Masters, ein gemeinsames Turnier der European und Asian Tour, gewinnen. Darüber hinaus siegte er im letzten Jahr bei der Isuzu Queensland Open auf der Australasia Tour.

Max Kieffer durchbricht seine Birdieserie

Gleich zu Beginn des Finaltages der Thailand Classic konnte der letzte deutsche Teilnehmer im Feld, Max Kieffer, mit einer Serie von vier Birdies hintereinander glänzen. Dann jedoch verzettelte sich der 24-Jährige und fünf Bogeys machten den guten Start zunichte. Dank eines weiteren Birdies auf der 16 verlor Max Kieffer jedoch keinen Schlag und belegt somit bei einem Gesamtscore von -5 den T50. Platz.

Das Endergebnis der Thailand Classic

Mehr zum Thema European Tour:

Carina Olszak

Carina Olszak - Freie Autorin bei Golf Post

Profigolf ist Carinas Spezialgebiet. Jede Woche verfolgt sie die Geschicke der Profis auf den internationalen Touren und hat besonders viel Spaß am Aufstieg der jungen Wilden. Ihr Wunschflightpartner für eine Golfrunde: Rory McIlroy.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Carina Olszak

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News