Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Teresa Lu gewinnt die Mizuno Classic

10. Nov 2013
Teresa Lu ist kein Mitglied der LPGA, hat sich aber durch den Sieg für die CME Group Titleholders qualifiziert. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Taiwanesin Teresa Lu holt sich bei der Mizuno Classic in Japan ihren ersten Sieg. Die verletzte Caroline Masson landet auf T60.

Die 25-jährige Teresa Lu aus Taiwan sichert sich bei der Mizuno Classic unerwartet ihren ersten professionellen Sieg und bildet damit den Kopf einer fast ausschließlich asiatischen Top Ten, während Caroline Masson, die bereits angeschlagen in das Turnier gestartet war, ihre schwache Auftaktrunde nicht wieder ausgleichen konnte.


Ohne LPGA-Tour-Mitgliedschaft zum Sieg

Teresa Lu spielte sich mit einer fantastischen 64er Runde von ihrem vorherigen geteilten sechsten Platz kompromisslos an die Spitze. Insgesamt erspielte sie sich 14 Schläge unter Par und damit zwei Schläge Vorsprung vor der Zweitplatzierten Chella Choi.

Lu ist bereits seit 2010 kein Mitglied auf der LPGA Tour mehr und spielt seitdem ausschließlich auf der japanischen Tour. Neben den 180.000 US-Dollar Preisgeld brachte ihr der Sieg aber trotzdem auch die Qualifikation zur CME Group Titleholders in, dem saisonbeenden Turnier der LPGA Tour in Florida, ein.

Top Ten fast ausschließlich asiatisch besetzt

Den zweiten Platz sicherte sich die Südkoreanerin Chella Choi. Lus -14 folgte sie mit zwölf Schlägen unter Par nach. Erneut zwei Schlägen dahinter folgen die beiden Japanerinnen Mamiko Higa und Yuki Ichinose, die beide ihre gestrige 66er Runde mit einer 70 am Finaltag ergänzten. Doch nicht nur das „Treppchen“ ist asiatisch besetzt, selbes gilt auch für die Top Ten – mit einer Ausnahme: Amerikanerin Stacy Lewis sicherte sich den geteilten achten Platz neben LPGA-Classic-Siegerin Shanshan Feng und Eun-Bi Jang aus Südkorea.

Verletzte Masson beendet das Turnier auf T60

Für Caroline Masson hingegen stand bereits nach dem ersten Tag fest, dass sie bei der Mizuno Classic kein leichtes Spiel haben würde. Sie war bereits verletzt in das Turnier gestartet und spielte eine schwache 76er Aufaktrunde (+4). Zwar verbesserte sie sich in den folgenden beiden Runden, aber letztendlich reichte ihre Leistung nicht aus, um noch viele Plätze gutzumachen und ihr Ergebnis noch herauszureißen. Mit zwei Par-Runden blieben ihr die vier Schläge über Par vom Anfang erhalten und bringen ihr den geteilten 60. Platz ein.

Hier geht’s zum Leaderboard!


Mizuno Classic 2013

Mehr zum Thema LPGA Tour:

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: ,

Aktuelle News