Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 10: Jahresvorrat Wilson Staff Golfbälle gewinnen! Mehr Informationen

Ritthammer startet gut bei Alfred Dunhill Championship

Autor:

11. Dez 2014
Bernd Rithammer liegt in guter Ausgangsposition nach der ersten Runde der Alfred Dunhill Championship in Südafrika. (Foto: Getty Images)
Artikel teilen:

Ritthammer und Baumann halten in Südafrika die deutschen Fahnen hoch. Einer startet gut, der andere mit Anlaufschwierigkeiten.

Für die ersten drei Turniere der neuen Saison macht die European Tour Halt in Südafrika. Mit der Alfred Dunhill Championship wird im Leopold Creek Golfclub in Malelane, Südafrika, ein eher kleineres Turnier ausgetragen. Insgesamt 1,5 Millionen Euro Preisgeld werden ausgeschüttet. Einen klaren  Favoriten auf den Löwenanteil des Preisgeldes gab es bereits vor Beginn des Turniers.

Lokalmatador Charl Schwartzel hat bereits ein kleines Abonnement auf den Sieg bei der Alfred Dunhill Champhionship. Die letzten zwei Turniere in Folge konnte Schwartzel für sich entscheiden und er hat damit in diesem Jahr die Möglichkeit auf einen Hattrick. Insgesamt wäre es der vierte Sieg für den Südafrikaner bei diesem Turnier. Mit Bernd Ritthammer und Torben Baumann spielen auch zwei deutsche Profis um den Sieg im Süden Afrikas mit.


Führung in südafrikanischer Hand

Die Führung liegt nach der ersten Runde fest in südafrikanischer Hand. Mit einer überragenden 62er Runde hat sich Lokalmatador Branden Grace bogeyfrei an die Spitze des Feldes gespielt und hat bereits einen Vorsprung von drei Schlägen. Auch der Zweitplatzierte, Jake Roos, ist Südafrikaner. Er blieb zwar nicht bogeyfrei, wie sein Landsmann, doch ihm gelang ein Eagle am zehnten Loch und konnte sich damit den alleinigen zweiten Platz sichern, bei sieben unter Par. Auf einem geteilten dritten Platz liegen die beiden Engländer Matt Ford und Danny Willett, beide beendeten ihre Runde mit einem Gesamtscore von -5.

Bernd Ritthammer mit Konzentrationsschwäche

Für Bernd Ritthammer sah es zu Beginn seiner ersten Runde nach einem sehr guten Auftakt in Malelane aus. Der Nürnberger begann seine Runde auf der Back Nine und zeigte zunächst eine konstante Leistung. Besonders seine zwei Birdies in Folge, im Übergang zur Front Nine, brachten den 27-Jährigen in gute Position, doch den guten Schwung konnte Ritthammer nicht komplett mit auf die Front Nine nehmen.

Besonders ärgerlich: Ein Doppelbogey am letzten Loch kosteten den Deutschen noch einmal wertvolle Plätze. Der Drive am neunten Loch landete im Wasser und der doppelte Schlagverlust war die undankbare Folge. Doch mit eins unter Par liegt Ritthammer zur Zeit im Mittelfeld des Tableaus. Im Golf-Post-Interview nach seiner Runde zeigt er sich mit seinem Auftakt zufrieden: „Grundsätzlich war es gut und morgen gehe ich natürlich voll drauf.“

Anlaufprobleme für Torben Baumann

Etwas weniger gut lief es zum Auftakt für Torben Baumann. Die ersten zwei Löcher waren bereits repräsentativ für das Spiel des Deutschen am ersten Turniertag. Mit Bogey und unmittelbar darauf folgendem Birdie begann der 28-Jährige das Turnier. Am Ende der Runde überwogen die Schlagverluste und Baumann beendete seine Auftaktrunde mit einem Schlag über Par und einem zur Zeit geteilten 109. Rang.

Mehr zum Thema European Tour:

Bobo Camara

Bobo Camara - Freier Autor für Golf Post

Bobo ist seit Jahren Leistungssportler und wenn er nicht gerade selber im Wettkampfgeschehen steckt, verfolgt er das Geschehen auf dem Golfplatz. Die Ruhe im Golfsport ist für ihn eine willkommene Abwechslung und ein guter Kontrast zum 400m Hürdenlauf.

Alle Artikel von Bobo Camara

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , ,

Aktuelle News