Aktuell. Unabhängig. Nah.

Straighter Putter läutet mit dem LK-18 die nächste Runde ein

Durch die konstanteren Ergebnisse des Straighter Putter LK-18 sollen Sie ihrem Ideal von 100 Prozent gelochten Ein-Meter-Putts ein wenig näher kommen.

13. Feb 2018


Mit dem neuesten Oversize-Modell LK-18 ergänzt Straighter Putter sein Angebot um ein weiteres Blade-Modell. Mittlerweile hat sich Straighter Putter auf dem hart umkämpften Puttermarkt mit seinen Oversize-Modellen eine eigene Nische geschaffen und behauptet diese nun bereits im fünften Jahr.

Die Neuerscheinung ist vorab nur in einer Kleinstserie erhältlich und wird im Mai 2018 nach erfolgter Hauptproduktion in den offiziellen Verkauf starten. Mit 299.- EUR liegt der LK-18 preislich auf dem gleichen Niveau wie seine Oversize-Kollegen und steht Linkshändern und Rechtshändern gleichermaßen zur Verfügung.

Der neue Straighter Putter LK-18. (Foto: Straighter Putter)

Der neue Straighter Putter LK-18. (Foto: Straighter Putter)

Was zeichnet den LK-18 aus?

Die Gewichtsverteilung wurde optimiert und lässt jetzt eine noch natürlichere Puttbewegung zu, um so für ein noch genaueres und konstanteres Ergebnis zu sorgen.

Die satinierte, blendfreie Oberfläche rundet das Konzept des Straighter Putter LK-18 perfekt ab und macht das Modell in seiner Haptik und Optik äußerst angenehm. Das weiche Spielgefühl findet sich erstmals auch in den abgerundeten Übergängen und somit in der Form wieder.

An welchen Stellen liefert das Oversize-Modell LK-18 dem Golfer Vorteile?

Die bis zu 50 Prozent breitere Schlagfläche sorgt für eine optimalere Ausrichtung, weil sich breitere Flächen besser auf ein Ziel ausrichten lassen. In Kombinationen mit dem schweren Putterkopf (640 Gramm), der seinerseits eine konstante und wiederholbare Pendelbewegung liefert, sorgen der Centershaft zusammen mit dem Jumbo-Griff für maximal reduzierte Verdrehung im Treffmoment. Der LK-18 kombiniert einen massiven Auftritt mit einem butterweichen Spielgefühl.



Mit breiterer Schlagfläche und schwererem Kopf zu besseren Ergebnissen. (Foto: Straighter Putter)

Mit breiterer Schlagfläche und schwererem Kopf zu besseren Ergebnissen. (Foto: Straighter Putter)

Welches Konzept verfolgt Straighter Putter?

Die meisten Golfer verbringen Ihre Zeit auf dem Golfplatz oder schlagen Bälle auf der Driving Range. Erwarten aber von jedem Ein-Meter-Putt, dass davon 100 Prozent eingelocht werden, ohne diese Putts regelmäßig und ernsthaft zu trainieren.

Genau da setzt Straighter Putter an. Straighter Putter kann sicherlich die Trainingszeit auf dem Putting Grün nicht erhöhen, allerdings wird durch das hohe Gewicht und die optimal konzipierte Gewichtsverteilung eine wiederholbare Puttbewegung geschaffen.

Dem Spieler wird mit seinem Straighter Putter Oversize-Modell also ein konstanteres Ergebnis geliefert, damit er seiner Erwartung, dass 100 Prozent der Ein-Meter-Putts fallen, ein ganzes Stück näher kommt! So liefert Straighter Putter die Handicap-Verbesserung quasi frei Haus!

Mit Straighter Putter dem Ideal von 100 Prozent gelochten Putts ein wenig näher kommen. (Foto: Straighter Putter)

Mit Straighter Putter dem Ideal von 100 Prozent gelochten Putts ein wenig näher kommen. (Foto: Straighter Putter)

Der Straighter Putter LK-18 im Golf Post Produkttest

Der Golf Post Equipment-Experte Robin Bulitz hat sich dem neuen LK-18 Modell von Straighter Putter ebenfalls bereits angenommen und den Putter auf seine neuen Eigenschaften und seine Performance getestet.

Als Weiterentwicklung des CW-14 Modells auf den Markt gebracht überzeugt der LK-18 erneut durch seine starke Balance besonders bei Putts innerhalb von 1-2 Metern. Die Schwungebene nur schwer verlassend bietet das LK-18 Modell enorm viel Selbstvertrauen bei den sogenannten und extrem ungeliebten "Wadenbeißer-Putts".

Optisch ist der LK-18 darüber hinaus wesentlich gelungener als der CW-14, der aufgrund seiner weiß-grün-roten Farbgebung häufig etwas zu unruhig in der Ansprache wirkte und nicht genügend Sicherheit beim Putten bot. Das neue silber-graue Design wirkt da schon wesentlich ruhiger und angenehmer und vermittelt zumindest bei unserem Redakteur ein sehr gutes Gefühl bei der Ballansprache.

Das Highlight und die mit Abstand beste Weiterentwicklung ist jedoch eine Kombination aus dem neuen Design und der Übernahme der alten Ausrichtungslinien.

Beim Straighter Putter CW-14 Modell (oben) kamen die Ausrichtungslinien nicht in dem Maße zur Geltung wie bei dem neuen LK-18 Modell (unten). (Foto: Straighter Putter / Golf Post)

Beim Straighter Putter CW-14 Modell (oben) kamen die Ausrichtungslinien nicht in dem Maße zur Geltung wie bei dem neuen LK-18 Modell (unten). (Foto: Straighter Putter / Golf Post)

Auf dem CW-14, wie auch dem LK-18 Modell gleichgeblieben, lassen sich zwei rote Führungslinien und eine von ihnen eingeschlossene, etwas dickere, grüne Ausrichtungslinie hinter der Schlagfläche finden. Diese sind beim CW-14 Modell jedoch in dem Maße untergegangen, dass häufig längere Putts nicht den gewünschten Erfolg erzielen konnten.

Dank des neuen LK-18 Designs und der neuen Farbgebung kommen die Ausrichtungslinien nun endlich perfekt zur Geltung und erzielen ihre Wirkung wesentlich besser. Lange Putts gehen dadurch deutlich sauberer in die gewünschte Richtung und führen zum gewünschten Ergebnis.

Darüber hinaus bietet das Modell weiterhin den optimalen und sehr gut passenden Superstroke-Griff und die gewohnt schwere Kopflastigkeit, die alle Straighter Putter Modelle auszeichnet. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass das neue LK-18 Modell definitiv ein Fortschritt ist und die Performance auf dem Grün verbessern kann.

Interessant ist für unseren Redakteur hier jedoch der Grund, da er vorher nicht unbedingt geglaubt hätte, dass eine andere Farbgebung einen solchen Einfluss auf das Putten hat.

Die Entwicklung des Straighter Putters und auch die allgemeine Entwicklung auf dem Putter-Markt mit roten, schwarzen und weiteren farbigen Modellen scheint aber doch nicht von ungefähr zu kommen.

Produkttest
Wir suchen Produkttester für die neuen TaylorMade-Eisen!
Gewinnspiel
Wir verlosen einen JuCad Classic light!

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Alexandra Caspers

Alexandra Caspers - Freie Autorin bei Golf Post

Als sich ihre Familie und ihr Bekanntenkreis nach und nach mit Golffieber infizierte, gab es für Alexandra auf lange Sicht kein Entkommen. Jetzt taucht sie neben ihrem Germanistik-Studium selbst in die Welt des Golfsports ein.

Alle Artikel von Alexandra Caspers

Aktuelle Deals der Woche