Aktuell. Unabhängig. Nah.

Stephan Jäger landet bei Utah Championship in den Top Ten

03. Aug 2015
Stephan Jäger erspielte seine zweite Top-Ten-Platzierung 2015. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Für den Deutschen ist es bereits die zweite Topplatzierung. Den Sieg holte der US-Amerikaner Patton Kizzire.

Stephan Jäger schaffte bei der Utah Championship nicht nur den Cut, sondern platzierte sich auch in den Top Ten. Mit einem geteilten achten Platz und damit seinem zweiten Top-Ten-Finish während der laufenden Saison kann er den letzten acht Turnieren der Saison mit Rückenwind entgegentreten. Die Trophäe brachte allerdings Patton Kizzire mit ganzen 19 Schlägen unter Par heim. Die allerdings reichten alleine nicht für den Sieg – er musste ein Playoff gegen den gleichauf liegenden Südkoreaner Sung Kang ausfechten, das er am zweiten Extraloch für sich entschied. Bereits das drittplatzierte Spieler-Quintett lag bei 14 Schlägen unter Par ganze fünf Schläge von den beiden Führenden entfernt.

Stephan Jäger mit zweitem Top-Ten-Finish 2015

Für Stephan Jäger hatte die Utah Championship mit einer 68er Auftaktrunde bereits gut begonnen, die folgende Runde geriet mit einer 66 sogar noch vielversprechender. Am Moving Day legte er eine solide Parrunde nach, an keinem der Turniertage leistete er sich ein Rundenergebnis über Par. Auch der Finaltag verlief mit weiteren drei Schlägen unter Par zur Zufriedenheit des jungen Deutschen, sodass er das Event schließlich mit insgesamt 13 Schlägen unter Par auf dem geteilten achten Platz beendete.

Mithilfe der Q-School hatte sich der 27-Jährige im vergangenen Jahr die Web.com-Tourkarte für die Saison 2015 gesichert. Seitdem verpasste er beinahe durchgehend den Cut – nur viermal schaffte er es ins Wochenende. Zweimal kam dabei nun allerdings bereits eine Top-Ten-Platzierung herum. Schon bei der El Bosque Mexiko Championship im April hatte er den geteilten vierten Platz belegt. Mit der US Open hatte der Deutsche mit Wahlheimat in der Vereinigten Staaten sogar schon ein Major auf dem Programm. Erst Ende Juni hatte Jäger im Interview mit Golf Post gesagt, dass er nach Möglichkeit noch mehr Majors spielen wolle.

Mehr zum Thema Extra:

Aktuelle Artikel
Deal der Woche
Reisedeal
Gut Kaden: Frisches Grün - frischer Preis

März 2017

ab 140€

Unser Partner:
Gut Kaden bei Hamburg

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz