Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Saisonstart der vierten Kramski DGL – Das Ziel ist Lich

17. Mai 2016
Die Kramski DGL startet am 22. Mai 2016 in ihre vierte Saison. (Foto: DGV/stebl)
Die Kramski DGL startet am 22. Mai 2016 in ihre vierte Saison. (Foto: DGV/stebl)
Artikel teilen:

In nur wenigen Tagen geht es wieder los – am 22. Mai 2016 startet die Kramski DGL in eine neue Runde.

In nur wenigen Tagen geht die Kramski Deutsche Golf Liga (DGL) in die vierte Runde. An insgesamt fünf Spieltagen spielen jeweils zehn Mannschaften um den Einzug ins Final Four. Es werden bei den Damen und Herren je vier Finalteilnehmer ermittelt, die im August im Licher Golf Club um den Titel „Deutscher Mannschaftsmeister 2016“ spielen werden. Doch zunächst ein Rückblick auf das ereignisreiche Finalturnier des letzten Jahres.

Kramski DGL – Es geht wieder los!

Rückblick Kramski DGL – Final Four 2015

Favoritinnen schieden schon frühzeitig aus!

Im vergangenen Jahr setzten sich im Halbfinale der Damen die vermeintlichen Underdogs durch. Im Finale standen am Sonntag somit unerwartet die Spielerinnen des Münchener GC und G&LC Berlin-Wannsee. Nach den Vierern lagen die Damen aus Berlin mit 2,5:0,5 in Führung, sodass ihnen nur noch 2,5 von 6 möglichen Punkten zum Sieg fehlten. In den Einzeln ging die erste Partie an die erfahrene Tanja Morant aus München, die sich gegen Anastasia Mickan durchsetzte. Der Kampfgeist der Münchnerinnen war groß, doch mit einem frühen Sieg von Tina Fischoeder, einer 1 auf Führung an Tee 18 von Hendrika Labsch und dem Sieg von Alexandra Försterling an Loch 18 mussten sich die Münchnerinnen gegen den G&LC Berlin-Wannsee geschlagen geben. Der Titel „Deutscher Mannschaftsmeister der Damen 2016“ ging somit an die Damen aus der Hauptstadt. Im kleinen Finale um Platz drei spielten die Favoriten-Teams aus St. Leon-Rot und Hubbelrath gegeneinander. Mit einem deutlichen 7:2 Sieg konnten sich die Damen aus Baden-Württemberg durchsetzen und sicherten sich somit die Bronze-Medaille.


Final Four 2015 – Das Jahr des Nordens?

Bei den Herren musste sich der amtierende Deutsche Mannschaftsmeister gegen den Traditionsverein aus dem Norden geschlagen geben. Bereits nach den Vierern gingen die Hamburger mit 3,5 zu 0,5 in Führung und ließen sich die Butter vom Brot nehmen. Am Ende trennten sich die Teams mit einem Punktestand von 9:3 und für Hamburg ging es am Sonntag um den Sieg. Wer mit Hamburg um den Sieg spielen würde, musste sich noch entscheiden. Nach den Vierern lagen die Herren aus Hubbelrath und St. Leon-Rot gleichauf und lieferten sich ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen. In den Einzeln gingen die Herren aus Düsseldorf zu Beginn mit 6:2 in Führung und man konnte bereits auf den Einzug ins Finale hoffen. Doch davon ließen sich die Leon-Roter nicht aus der Fassung bringen und ließen keinen weiteren Punkt für die Hubbelrather zu. Mit einem Endstand von 6:6 endete die Partie und die Teams bereiteten sich auf ein spannendes Stechen vor. Max Kieffer musste sich im ersten Match gegen Allen John geschlagen geben. Nicolai von Dellingshausen und Christopher Dammert teilten ihr Match und wurden erneut zum Abschlag gefahren. In der dritten Partie spielte Max Mehles gegen Max Bögel und konnte seiner Mannschaft den Ausgleich sichern. Entscheidend war nun das Match von Dellingshausen und Dammert. Erneut war es Nicolai von Dellingshausen, der den entscheidenden Punkt für sein Team holte.

Die Kramski Deutsche Golfliga Saison 2015 hätte nicht spannender ausfallen können, denn auch im Finale gab es wieder ein Stechen. Die Hamburger Herren gingen mit 3,5:0,5 nach den Vierern in Führung und hatten sich eine gute Ausgangsposition geschaffen. Doch davon ließen sich die Rheinländer nicht aus dem Konzept bringen. Sie fighteten in den Einzeln um jeden Punkt, sodass Athleten und Zuschauer in der Endphase des Finales in ein wahres Wechselbad der Gefühle geschickt wurden. Quasi mit jedem Schlag änderte sich das Bild auf dem Leaderboard, weil Hubbelrath die ersten Matches für sich entschieden hatte und so den Rückstand aus den Vierern nach und nach wettmachen konnte. Am Ende stand es nach vier Vierern und acht Einzeln 6:6 – ein Stechen musste die Entscheidung bringen. Mit einem Sieg von Max Kieffer über Philipp Westermann ging der erste Punkt nach Hubbelrath. Das zweite und dritte Match konnte im ersten Durchlauf keine Entscheidung finden und musste erneut auf den Abschlag gehen. Im zweiten Anlauf setzte sich Nicolai von Dellingshausen gegen Niklas Adank durch und somit ging die Goldmedaille ins Rheinland. Im kleinen Finale konnte sich der Deutsche Mannschaftsmeister von 2014, der GC Mannheim-Viernheim, mit einem 8,5:3,5 Sieg die Bronze-Medaille sichern.

Spieltermine der Kramski DGL 2016

Am 22. Mai 2016 startet die Kramski DGL Saison in die vierte Runde. Wie auch in den vergangen drei Jahren wird die DGL im Verlauf der Golfsaison an fünf Spieltagen ausgetragen.

Spieltag Datum
1. Spieltag 22.05.2016
2. Spieltag 29.05.2016
3. Spieltag 12.06.2016
4. Spieltag 17.07.2016
5. Spieltag 31.07.2016
Nachholspieltag 07.08.2016

Den Saisonhöhepunkt stellt erneut das Final Four dar, welches am 20. und 21. August auf der Anlage des Licher Golf-Clubs stattfindet. Zum Final Four dürfen jeweils die vier besten Damen sowie die vier besten Herrenmannschaften der 1. Bundesliga reisen. Im Halbfinale tritt der Gruppensieger der Nordgruppe gegen den Zweitplatzierten der Südgruppe sowie der Gewinner der Südgruppe gegen den Zweitplatzierten der Nordgruppe an.

Die Mannschaften der 1. Bundesliga im Überblick

Kramski DGL Damen

1. Bundesliga Nord 1. Bundesliga Süd
Hamburger GC GC Rheinhessen Wißberg
G&LC Berlin-Wannsee GC Sankt Leon-Rot
GC Hubbelrath GC Am Reichswald
Berliner GC Gatow Münchener GC
GC Hummelbachaue GC Olching

Kramski DGL Herren

1. Bundesliga Nord 1. Bundesliga Süd
Hamburger GC Stuttgarter GC Solitude
G&LC Berlin-Wannsee GC Sankt Leon-Rot
GC Hubbelrath GC Mannheim-Viernheim
Frankfurter GC Münchener GC
Marienburger GC GC Herzogenaurach

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , ,

Aktuelle News