Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 2: Jahresvorrat Titleist Pro V1 gewinnen - jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Star-Teams beim Franklin Templeton Shootout

10. Dez 2013
Der Sieger des Charles Schwab Cup Championship geht mit Sean O´Hair bei der Franklin Templeton Shootout als Titelverteidiger an den Start. (Foto: Getty Images)
Artikel teilen:

Franklin Templeton Shootout zelebriert 25. Jubiläumsausgabe mit Starbesetzung und verspricht einen spannenden Wettkampf.

Das 24-Mann starke Feld, das Gastgeber Greg Norman hier zusammengewürfelt hat, ist wahrlich eines der besten in der Geschichte dieses Turniers. Über drei Tage werden 12 Teams á zwei Mann bei dem mit 3,1 Millionen Dollar dotierten Turnier um den Titel spielen. Auf den Grüns des Tiburón Golf Club geht es für die Top-Profis der PGA-Tour vom 13. bis zum 15. Dezember auf die Fairways. Als Titelverteidiger gehen Sean O´Hair und Kenny Perry an den Start.

Hochkaräter an der Seite von Hochkarätern

Die beiden Titelverteidiger Sean O´Hair und Charles Schwab Cup Champion Kenny Perry werden es in diesem Jahr nicht sonderlich leicht haben. Zwar holte sich der diesjährige Player of the Year der Champions Tour Kenny Perry, bereits drei Mal den Sieg im Team bei der Franklin Templeton Shootout, das Duo muss sich in diesem Jahr allerdings mit einem starken Teilnehmerfeld messen. Unter den Profis befinden sich nämlich neben Ryder-Cup Kameraden auch sechs Major-Champions, die hier definitiv mitreden wollen.


Erstmalig als Partner bei diesem Turnier werden die Ryder-Cup Teamkollegen Ian Poulter und Lee Westwood an den Start gehen. Ian Poulter glückte 2010 zusammen mit Dustin Johnson der Sieg bei der Franklin Templeton Shootout. Lee Westwood hingegen geht zum ersten mal beim Shootout an den Start. Es wird sich zeigen wie sich das erste Englische-Double im Kampf um den Check in Höhe von 375.000 Dollar schlägt.

Mit dem PGA Champion Jason Dufner und der WGC-HSBC Champions-Sieger Dustin Johnson, sollte man auch dieses Team nicht außer Acht lassen. Zwar gehen die beiden Profis ebenfalls zum ersten Mal Seite an Seite beim Shootout in Florida an den Start, Erfahrung bei diesem Turnier haben sie aber allemal. Dustin Johnson sicherte sich vor drei Jahren den Sieg mit Ian Poulter und Jason Dufner beendete das Turnier im letzten Jahr auf dem dritten Platz.

Matt Kuchar wird in Florida mit dem Amerikaner Harris English an den Start gehen. Sein ursprünglicher Teamkamerad Brandt Snedeker musste aufgrund einer Knieverletzung aufs Abschlagen verzichten. Für Harris English ist es die erste Teilnahme beim Shootout, Matt Kuchar hingegen geht bereits zum fünften Mal an den Start. Der sechsmalige Champion auf der PGA-Tour schloss zuletzt bei der Mutual World Challenge auf dem geteilten dritten Platz ab.

Drei Turniertage – Drei Turnierspielformen

Am Freitag geht es für die Profis auf die erste Runde. Gespielt wird dann im Foursome,  dass heißt, dass innerhalb eines Teams der Ball abwechselnd gespielt wird. Innerhalb eines Teams macht zum Beispiel Spieler A den Abschlag. Daraufhin folgt ein Schlag von Spieler B des gleichen Balles. Allerdings Schlagen bei der Variante am Freitag zunächst beide Spieler ab, um danach den besser gespielten Ball abwechselnd zu spielen. Samstag geht es weiter in der „Better Ball“ – Turnierspielform.  Jeder Golfer eines Teams spielt seinen eigenen Ball. Nach jedem Loch fließt jedoch nur das beste Ergebnis in die Teamwertung. Die Finalrunde am Sonntag wird im „Scramble“ gespielt.

Die Teams im Überblick

Jonas Blixt & Greg Norman

Sean O’Hair & Kenny Perry

Ian Poulter & Lee Westwood

Harris English & Matt Kuchar

Jerry Kelly & Steve Stricker

Jason Dufner & Dustin Johnson

Chris DiMarco & Billy Horschel

Mark Calcavecchia & Chad Campbell

Rory Sabbatini & Scott Verplank

Graham DeLaet & Mike Weir

Charles Howell III & Justin Leonard

Retief Goosen & Freddie Jacobson

Jannes Giessel

Jannes Giessel - Freier Autor für Golf Post

Beobachtete bisher beim Gassi gehen das Grün aus sicherer Entfernung. Seit Golf Post hat der Student der Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Sportjournalismus das Grün lieben gelernt. Jetzt hat er Hundeleine gegen Golfschläger getauscht und begeistert sich nicht mehr fürs Bälle werfen, sondern Bälle schlagen - natürlich ohne Hund, der ihm den Ball holt.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Jannes Giessel

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News