Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 9: Drei Schlägerhauben-Sets für drei Gewinner - 100% handmade, 100% individuell, stylisch und funktional! Mehr Informationen

Golf Post Talk: Wer wird in St. Andrews die Nase vorn haben?

Autor:

14. Jul 2015
Jordan Spieth und Rickie Fowler zeigen im Vorfeld der Open Championship die Zähne. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Open Championship im Anmarsch: Im Golf Post Talk diskutieren die Experten über die Chancen der deutschen Starter um Martin Kaymer.


Fowler und Spieth mit besten Chancen in die Open Championship 2015

Im Golf Post Talk diskutieren die Experten über das Abschneiden der Deutschen bei der Scottish Open, der Generalprobe für die Open Championship 2015, und analysieren den zweiten großen Sieg von Rickie Fowler, der nach dem Players-Sieg nun auch die Scottish Open gewonnen hat.
Mit diesem Sieg in Schottland hat Fowler sich bereits gut für den Old Course in St. Andrews eingeschossen. Für die Deutschen verlief das Wochenende positiv, besonders für Moritz Lampert, der als bester Deutscher sogar vor Phil Mickelson landete. Marcel Siem steigert sich vor der Open Championship in St. Andrews stetig. Maximilian Kieffer beendete das Turnier nach zwischenzeitlicher Top-20-Platzierung auf T41.


Auch Jordan Spieth ist für das dritte Major bestens gerüstet. Mit dem Sieg bei der John Deere Classic zeigt er, das mit ihm nach wie vor zu rechnen ist. In Abwesenheit des Weltranglistenersten Rory McIlroy könnte er mit 21 Jahren zur Nummer eins der Welt werden, wenn er auch das dritte Major in dieser Saison gewinnt.

Ausblick auf St. Andrews dem Home of Golf

Der Old Course in St. Andrews zählt zu den ältesten Plätzen weltweit, wo einige Tücken auf die Spieler warten. Besonders die Topfbunker bereitet nicht nur Amateueren Kopfzerbrechen auch für Profis ist es besser, wenn sie sich von den Bunkern fernhalten.

Deutsche Hoffnungen auf Martin Kaymer

Für Martin Kaymer geht es ausgeruht zur Open Championship, nachdem er die Scottish Open ausgelassen hat. Die Experten sind sich sicher, dass der deutsche Golfer nach dem vierten Platz in Paris wieder gut mitspielen wird. Aber auch Bernhard Langer ist in St. Andrews etwas zuzutrauen. Mehr dazu im Video vom 68. Golf Post Talk (siehe oben).

Die Golf-Post-Expertenrunde geht diesen und weiteren Fragen auf den Grund. Diesmal mit dabei:

Frank Adamowicz ist Trainer in St.Leon-Rot. Als Bundestrainer hat er Strukturen im DGV gelegt und später als Mannschaftstrainer Frankfurt und danach St.Leon-Rot zum Serienmeister bei den Deutschen Meisterschaften geführt.

Lars Kretzschmar ist als Redakteur bei Golf Post immer am Puls des Sports. Als Diplom-Sportwissenschaftlicher behält er insbesondere das Turniergeschehen Tag und Nacht im Blick.

Matthias Gräf ist Gründer und Geschäftsführer bei Golf Post und selbst leidenschaftlicher Golfer. Was das internationale Turniergeschehen und aktuelle Golf-Themen angeht, ist er immer Up-To-Date.

Mehr zum Thema Golf Post TV:

Julian Zeeb

Julian Zeeb - Freier Autor für Golf Post

Julian spielt seit 16 Jahren Golf. Sein aktuelles Handicap liegt bei 14,7. Auf dem Platz liebt er besonders die schwierigen Lagen, die komplexe Schläge erfordern. Neben den Trickschlägen ist der Putter sein stärkster, der ihm schon viele Schläge erspart hat.

Alle Artikel von Julian Zeeb

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News