Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Sony Open in Hawaii: Jimmy Walker verteidigt Titel

19. Jan 2015
Titel verteidigt: Stolz präsentiert Jimmy Walker bei der Sony Open auf Hawaii seine Trophäe. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Die Sony Open in Hawaii kann einen neuen alten Champion feiern: Jimmy Walker siegt und holt sich die Blumenkrone von Honolulu.

Jimmy Walker ist bei der Sony Open in Hawaii zum Wiederholungstäter geworden, denn der Vorjahressieger hat es auch in diesem Jahr wieder geschafft, seinen Platz an der Spitze des Feldes zu verteidigen. Mit insgesamt 23 Schlägen unter Par setzte er sich gegen die Konkurrenz durch – vor allem gegen Scott Piercy, der mit -14 auf dem zweiten Platz landete, und die drei Drittplatzierten Matt Kuchar, Gary Woodland und Harris English (alle -13). Alex Cejka, der einzige deutsche Teilnehmer im Feld, hatte bereits am Freitag den Cut verpasst.

Walker wieder auf dem Weg zu FedExCup-Dominanz

Der Sieg in Hawaii war genau das, was Jimmy Walker brauchte, um an seine erfolgreiche letzte Saison anzuknüpfen, denn nach einem zweiten Platz im Playoff beim Hyundai Tournament of Champions setzt er sich mit diesem Triumph wieder an die Spitze des FedExCups. Schon im Vorjahr hatte der 36-Jährige einen derartigen Raketenstart hingelegt und mit drei Siegen relativ zu Anfang der Saison früh den FedExCup dominiert. Entsprechend souverän wirkte auch seine Vorstellung 2015.


Die begann er mit zwei reichlich birdie-durchsetzten 66er Runden (-4), die er am Moving Day mit einer 62 ergänzte, die dafür sorgte, dass er bereits auf der Spitzenposition ins Finale eingezogen war. Am entscheidenden Sonntag schließlich reichte Walkers bogeyfreie 63 mehr als aus, um mühelos als Gewinner aus dem Event hervorzugehen – immerhin hatte der US-Amerikaner damit noch immer ganze neun Schläge Vorsprung vor seinem Landsmann Scott Piercy.

Jason Day schafft es nicht in die Top Ten

Nach seiner vielversprechenden 65er Auftaktrunde hatte Jason Day anscheinend sein Pulver für das Turnier bereits verschossen. Mit keiner der folgenden Runden kam er auf mehr als zwei weitere Schläge unter Par, auch der Finaltag machte da keinen Unterschied. Für den Australier markierte die Sony Open in Hawaii das erste Turnier im neuen Jahr, nachdem er noch im Dezember geteilter Dritter beim Hyundai Tournament of Champions geworden war. Das Jahr 2015 begann für ihn immerhin in den Top 25: Mit insgesamt zehn Schlägen unter Par belegte er den geteilten 15. Platz.

Das Endergebnis der Sony Open in Hawaii

Pos Spieler Runde 4 Gesamt
1 Jimmy Walker -7 -23
2 Scott Piercy -4 -14
T3 Harris English -3 -13
T3 Gary Woodland -3 -13
T3 Matt Kuchar 1 -13
Alex Cejka 0 0
1 Jimmy Walker -7 -23
T16 Jason Day -2 -10

Stand vom 2015-01-19 02:02:05

Jacqueline Sauer

Jacqueline Sauer - Freie Autorin für Golf Post

Jacqueline mischt bei den redaktionsinterenen Tippspielen ganz vorne mit. Kein Wunder: Die großen und kleinen Namen des Golfs hat sie ständig im Auge, damit der nächste Tipp stets ein sicherer Treffer wird.

Alle Artikel von Jacqueline Sauer

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News