Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 5: Den perfekten Kaffee ab sofort auch zu Hause genießen mit der Qbo YOU-RISTA Kaffemaschine inkl. Milk Master - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Solheim Cup 2015: „Mit Bierzelten und Partyloch“

19. Feb 2014
Solheim Cup auf europäischem Grund und Boden: Hier 2011 in Killeen Castle Golf Club in Irland. 2015 wird er wieder in Europa stattfinden, dann im deutschen St. Leon-Rot. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Eicko Schulz-Hanßen vom GC St. Leon-Rot plant den Solheim Cup 2015. Golf Post hat er Einblicke in das große Projekt gegeben.

Der Solheim Cup 2015 wirft seine Schatten voraus. In eineinhalb Jahren wird im Golfclub St. Leon-Rot der Kontinentalvergleich zwischen Europa und Amerika steigen – genau gesagt vom 18. bis 20. September 2015. Die Organisatoren haben jedoch jetzt schon alle Hände voll zu tun. Sie sind schon seit der Zusage Ende Oktober 2012 eifrig am Planen. Allen voran Eicko Schulz-Hanßen. Er ist nicht nur Geschäftsführer im Golfclub St. Leon-Rot, sondern auch maßgeblich an der Vorbereitung des Solheim Cups beteiligt. Golf Post hat er den aktuellen Stand erläutert.

Menschen sollen früh emotionalisiert werden

Nach dem fantastischen Event im vergangenen Jahr in Colorado, als das Team Europa um die deutsche Proette Caroline Masson erstmals auf amerikanischem Boden gewinnen konnte, wird von der deutschen Austragung des Solheim Cups 2015 mindestens genauso viel erwartet. „Wir sind richtig angezündet“, sagte Schulz-Hanßen und ihm ist die Vorfreude auf die Tage im September des kommenden Jahres anzusehen. „Wir wissen, was auf uns zukommt. Es ist ein sensationelles Weltereignis.“


Was Eicko-Schulz Hanßen auch weiß: Er war 2013 in Colorado beim Solheim Cup vor Ort und bei ihm ist der Funke der Begeisterung übergesprungen. Aber in Deutschland ist es noch eine Herausforderung, ein solches Maß an Begeisterung in der Bevölkerung für den Kontinentalvergleich der Frauen zu entfachen. Schulz-Hanßen ist sich sicher, dass er diese Herausforderung meistern und den Solheim-Cup auch nicht nur für Golfer, sondern auch für Nicht-Golfer zum Ereignis machen kann. Allerdings müssen schon 2014 wichtige Meilensteine erreicht werden, damit dies klappen kann, so Schulz-Hanßen. In den Planungen spielen laut OK-Chef zwei Termine eine ganz zentrale Rolle, damit Nichtgolfer wie Aktive für den Solheim Cup emotionalisiert und begeistert werden.

Ticketverkauf für Solheim Cup startet im April

Den Auftakt bildet im April eine Werbekampagne, in deren Zuge unter anderem der Ticketverkauf gestartet wird. Golffans werden dabei die Möglichkeit haben, neben preisreduzierten auch sogenannte Any-Day-Tickets zu kaufen. Mit diesen Eintrittskarten kann der Zuschauer einen beliebigen Veranstaltungstag wählen. „Der Veranstaltungstermin im September bedeutet auch, die Leute sind bereit für Bierzelte, Oktoberfest und eine große Party. Das letzte Loch des Platzes wird zum Zuschauerkessel werden, denn da stellen wir rundherum Tribünen auf; eine mentale Härteprüfung für die Spielerinnen im Matchplay.“ Eine weitere Besonderheit: Alle Fans, die bis Mitte September 2014 ein Ticket für den Solheim Cup kaufen, nehmen automatisch an der Verlosung eines sogenannten „Gold Tickets“ teil. Es ist „unbezahlbar“ (Schulz-Hanßen), gewährt es nämlich dem Sieger nahezu uneingeschränkten Zutritt zu allen wichtigen Bereichen. Wer wollte nicht schon immer einmal wissen, was hinter den Kulissen vor sich geht?

One Year to Go Event – Golf mal etwas anders

Besonders hervorzuheben und nach eigener Aussage auch einer der Vorbereitungspunkte, auf die sich Schulz-Hanßen persönlich besonders freut, ist das „One Year to Go Event“. Wie es der Name schon andeutet, findet es im September, ein Jahr vor Beginn des Solheim Cups, sowohl im Golfclub St. Leon-Rot als auch im nahegelegenen Heidelberg statt. „Wir werden den Platz vorstellen, die Kapitäne vorstellen und mit einigen Weltstars aufwarten“, beschreibt der OK-Chef das Vorhaben: „Charity wird eine große Rolle spielen, um Geld für die Jugend und den Golfsport zu sammeln.“ Es wird Golfprofis quasi zum Anfassen geben, die ihre Schläger vielleicht nicht ganz konventionell schwingen, sondern eher im Stile eines Crossgolfers. Golf in die Stadt zu bringen, bedeutet eben auch, den Sport an die urbane Umgebung anzupassen.

Beseitigung von mangelndem Verständnis

Trotz der vielen Programmpunkte in der Vorbereitung, die fester Bestandteil des Wegs zum Solheim Cup sind, sieht Schulz-Hanßen aber auch Verbesserungspotenziale im Bezug auf das Verständnis. „Es ist leider immer noch so, dass wir zu hören bekommen: ‚Es ist ja nur Frauen-Golf'“, bemängelt der Chef-Planer. „Die Bedeutung, dass da zwei Kontinente gegeneinander antreten ist noch nicht weit verbreitet. Da müssen wir Hausaufgaben machen.“ Mit der Ladies European Tour, dem Deutschen Golf Verband und vielen weiteren Partnern soll 2014 genutzt werden, um einen Riesenschritt weiter zu kommen.

Auch wenn also vermeintlich noch viel Zeit bleibt, bis der Solheim Cup tatsächlich nach Deutschland kommt, die Verantwortlichen stecken schon seit langem mittendrin. Und spätestesten, wenn die ersten Rahmenveranstaltungen anlaufen, springt hoffentlich auch der Funke bei den Golffans über.

Impressionen vom Solheim Cup 2013 in Colorado


Go Europe! Impressionen vom letzten Solheim Cup 2013

Mehr zum Thema Solheim Cup 2015:

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News