Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Jackpot! Rod Pampling gewinnt in Las Vegas

Rod Pampling triumphiert über Brooks Koepka bei der Shriners Hospitals for Children Open. Alex Cejka beendet das Turnier auf T27.

Rod Pampling Shriners Hospitals For Children Open 2016 Sieger
Rod Pampling hat in Las Vegas seinen ersten PGA-Tour-Sieg seit zehn Jahren geholt. (Foto: Getty)

Beim Finale der Shriners Hospitals for Children Open gab Rod Pampling nochmal alles und es lohnte sich. In der Wüste von Nevada durfte er am Ende mit 20 Schlägen unter Par jubeln. Den zweiten Platz machte Brooks Koepka mit -18, Lucas Glover beendete das Turnier mit -17 und wurde damit Dritter. Alex Cejka spielte eine 67er Abschlussrunde und landete auf dem geteilten 27. Rang.

Rod Pampling beendet ein Jahrzehnt des Durstes

Zehn Jahre ist es her, dass Rod Pampling beim Bay Hill Invitational 2006 seinen zweiten PGA-Tour-Sieg holte. Es blieb sein letzter - bis heute. Am Sonntag nämlich konnte er in Las Vegas nach einem geschlagenen Jahrzehnt seine drei Siege voll machen und hofft, dass noch weitere folgen. "Es ist ein tolles Gefühl, aber wissen Sie was? Nach dieser Woche denke ich immernoch, dass ich noch ein paar mehr Siege in Aussicht habe, also freue ich mich auf die nächsten paar Jahr und werde sehen, was ich tun kann", sagte der 47-Jährige nach seiner Runde.

Bereits als hartnäckiger Verfolger der Spitze in den finalen Turniertag gestartet, feuerte er eine 65er Runde, der letztlich niemand mehr etwas entgegenzusetzen hatte. Seine zwei Schlägen Vorsprung vor dem Amerikaner Brooks Koepka meißelte der Australier mit einem spektakulären Birdie-Putt am letzten Loch in Stein. Lukas Glover, seines Zeichens US-Open-Champion von 2009, der als Führender in den Finaltag gestartet war, musste wegen zwei finaler Bogeys mit dem dritten Platz vorlieb nehmen.

Alex Cejka mit sauberem Abschluss

Auch Alex Cejka war in seiner Wahlheimat Las Vegas unterwegs. Als einziger Deutscher im Feld hatte auch er es spielend ins Wochenende geschafft und hielt sich dort bis zum Schluss im Mittelfeld. Mit einer 67 und einer bogeyfreien Back Nine gelang ihm ein versöhnlicher Abschluss, mit dem der 45-Jährige im Vergleich zum Vortag noch einmal neun Plätze gutmachte und auf dem geteilten 27. Rang landete. Bei der CIMB Classic war er bereits auf dem geteilten 29. Platz in die neue Saison gestartet.



Smylie Kaufman kann Erfolg nicht wiederholen

Der Vorjahressieger Smylie Kaufman hingegen blieb weit hinter den Erwartungen zurück. Zwar hatte er den Cut noch problemlos überstanden, mit Wochenendrunden von 75 und 71 hatte er aber keine Chance gegen die starke Konkurrenz und blieb mit even Par und dem geteilten 72. Platz letztlich eines der Schlusslichter des Feldes. Der amerikanische Ryder-Cup-Captain Davis Love III indes, der sein Team in diesem Jahr zum Sieg geführt hatte und zuletzt 1993 in Las Vegas siegreich gewesen war, schaffte es immerhin auf T41.

Der Stand bei der Shriners Hospitals for Children Open

Position Spieler Gesamt Runde 4
1 Rod Pampling -20 -6
2 Brooks Koepka -18 -4
3 Lucas Glover -17 -2
T4 Francesco Molinari -16 -10
T4 Harris English -16 -4
T27 Alex Cejka -11 -4
T72 Smylie Kaufman 0 0
T41 Davis Love III -8 -1

Stand vom 2016-11-07 00:32:05

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab