Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Sergio Garcia über Majorziele, Ryder Cup und seinen WM-Tipp

10. Jul 2014
Sergio Garcia war im Kölner Golfclub zu Gast, um ein TaylorMade Performance Lab einzuweihen und Golf Post Rede und Antwort zu stehen. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Deutsche Freundin, deutscher Ausrüster, deutscher Manager: Sergio Garcia hat eine Vorliebe für Mitteleuropa und Köln besucht.


Sergio Garcia kam nur knapp 16 Stunden nach seinem zweiten Platz bei der Travelers Championship aus den USA nach Köln, um dort als Vertragspartner von TaylorMade adidas das neue TaylorMade Performance Lab einzuweihen und sich den Fragen der Kölner Golfclubmitglieder zu stellen.

Sergio Garcia mit Vorliebe für ‚Deutsches‘

Natürlich nutzte Golf Post die Veranstaltung, um in kleinem und exklusiven Rahmen ein Interview mit Sergio Garcia zu führen. Hier erklärte er seine besonderen Vorlieben für Deutschland – deutsche Freundin, deutscher Ausrüster, deutsches Auto. Alemania scheint es dem Spanier wirklich angetan zu haben, was er lachend bestätigte. Am Ende gab Garcia natürlich noch einen Tipp für den Ausgang der Fußball Weltmeisterschaft ab. Wie dieser Ausfiel? Die Antwort gibt es in unserem Video…

Golffans begeistert vom sympathischen Spanier

Im TaylorMade Performance Lab, einem hochmodernen Zentrum für Fittings, wird die Schlagbewegung des Spielers in einem biomechanischen, digitalisierten Bild dargestellt und gleichzeitig eine konkrete Empfehlung für den am besten geeigneten Schläger ausgesprochen. Es geht darum mehr Loft an den Spieler oder die Spielerin zu bringen. Auch Sergio Garcia hat diese Umstellung mitgemacht, sich nach eigener Aussage aber schnell daran gewöhnt und schlägt heute weiter und kontrollierter als zuvor.

So gab er den anwesenden Golffans dann auch interessante Einblicke in seine Schlagabläufe und beantwortete alle erdenklichen Fragen – auch mit einem Schuss Ironie. Auf die Frage, wie er seinen Schläger halte, kam prompt die Antwort: „Ich greife ihn erst mit der linken und dann mit der rechten Hand.“ Jung wie Alt war jedenfalls begeistert von der offenen Art des Spaniers. Dies zeigte sich auch in der großen Zahl von Autogramm- und Fotowünschen, die Garcia im Anschluss zu meistern hatte.


TaylorMade holt Sergio Garcia in den Kölner Golfclub

Mehr zum Thema Golf Post TV:

Lars Kretzschmar

Lars Kretzschmar - Leitender Redakteur bei Golf Post

Lars ist Diplom-Sportwissenschaftler und sein großes Faible ist der Turniersport. Er schlägt sich für seine Leser gerne mal die Nächte um die Ohren, um die neusten Infos der PGA-, European- und LPGA-Tour liefern zu können. Sie finden Lars Kretzschmar auch unter Google+.

Alle Artikel von Lars Kretzschmar

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , ,

Aktuelle News