Aktuell. Unabhängig. Nah.

Cameron & Crown: Die etwas kürzere Putter-Serie

Autor:

10. Okt 2016
Vier neue Modelle präsentiert Scotty Cameron in der Cameron & Crown Serie. (Foto: Scotty Cameron)
Artikel teilen:

Scotty Cameron hat mit der Cameron & Crown Serie vier tourbewährte Putter-Modelle in einer Sonderkollektion herausgebracht und setzt dabei auf weniger Länge im Schaft.

Viele Golfer finden in 34 bzw. 35 Inch Puttern das richtige Modell und zeigen sich mit diesen Schaftlängen sehr zufrieden. Da es sich aber nur um viele und nicht alle Golfer handelt, entwickelte Scotty Cameron eine Alternative, die ausnahmsweise einmal nicht mehr, sondern weniger Länge im Schaft bietet. Wo die überlangen Putter nämlich allerorts erhältlich sind, ist das Angebot an kürzeren Varianten sehr klein. Die Cameron & Crown Serie schafft nun Abhilfe und spricht gezielt Spieler und vor allem Spielerinnen an, die mit einem 33-Inch-Putter ihr perfektes Setup finden.

Spezielle Gewichtung und ein neuer, weißer Griff

Der Scotty Cameron Futura X5R im Cameron & Crown Design. (Foto: Scotty Cameron)

Der Scotty Cameron Futura X5R im Cameron & Crown Design. (Foto: Scotty Cameron)

Damit bei den kürzeren Puttern nicht das Schwunggefühl abhanden kommt oder eine allzu lange Umgewöhnungsphase von statten gehen muss, haben die Ingenieure von Scotty Cameron sowohl die Schlägerköpfe, als auch die Ferse-Spitze-Gewichtung optimiert und austariert. Dementsprechend ist das Schwungverhalten identisch mit Puttern von 34 bzw. 35 Inch Länge. Insgesamt wurden dabei 40 Gramm an zusätzlichen Gewichten im Schlägerkopf verteilt, wobei sich jeweils 20 Gramm in der Spitze und 20 Gramm in der Ferse befinden.

Als Griff präsentieren die Puttet-Spezialisten einen etwas kleineren, neu designten Matador-Griff. Scotty Cameron verspricht ein identisches Gefühl und Feedback wie bei den sonst üblichen Griffen und bietet ihn in einem klaren weiß mit Scotty Cameron Schriftzug an.

Vier tourbewährte Modelle in der Cameron & Crown Serie

Der Scotty Cameron Newport M2 Mallet im Cameron & Crown Design. (Foto: Scotty Cameron)

Der Scotty Cameron Newport M2 Mallet im Cameron & Crown Design. (Foto: Scotty Cameron)

Von den neuen, kürzeren Cameron & Crown Puttern gibt es vier an der Zahl, die aus drei bereits bestehenden Linien stammen. Die beiden Newport-Modelle Newport 2 und Newport M2 Mallet, das Golo 5 Modell aus der gleichnamigen Reihe und der Futura X5R aus der Futura-X-Serie haben sich vom Grundaufbau in der Cameron & Crown Serie nicht verändert. Lediglich kleine optische Änderungen wurden vorgenommen und der Schlägerkopf kommt in einer Kombination aus Edelstahl und sanft glänzendem, jedoch blendfreien Satin daher.

Die Sohle des Schlägerkopfes ziert der Cameron & Crown Schriftzug, sowie der Name des jeweiligen Modells. Die angeraute Schlagfläche wird ebenfalls von zwei Schriftzügen gebrandet und weist neben dem Titleist-Logo noch den Slogan der neuen Putter-Serie „Zustrom Design in 33″“ auf. Die letzte Neuerung ist die Verwendung der „Pop-trough“-Technologie, die ausgefräste Sichtlinien und -kreuze  auf den Putterfuß bringt und für eine verbesserte Ausrichtung sorgen soll.

Technische Daten der Cameron & Crown Serie

Loft 3,5°
Lie 70°
Länge 33″
Griff Matador Small
 Offset Full Shaft
 Schlägerhals Einfach gebogen (nur Newport 2 gekantetes Offset)
 Newport 2 klassischer Blade-Putter
Newport M2 Mallet  rechteckiger Mid-Mallet-Putter
Golo 5  Mallet-Putter mit Oktagonrücken
Futura X5R  abgerundeter Wingback-Mallet-Putter
Erhältlich ab  21.10.2016
Preis  439,-€

Mehr zum Thema Golf-Equipment:

Aktuelle Artikel

Aktuelles Gewinnspiel

Gewinnen Sie 10 x 1 Dutzend Dx2 Soft Golfbälle von Wilson.

Robin Bulitz

Robin Bulitz - Redakteur bei Golf Post

Robin ist im Alter von 22 Jahren aktiv zum Golfsport gekommen und seitdem Feuer und Flamme. Durch seine sportlichen Erfahrungen im Handball und Tennis konnte er sich schnell mit der kleinen, weißen Kugel arrangieren und kratzt inzwischen am Single-Handicap. Ab Februar 2016 zunächst als Werkstudent, mischt Robin seit August im Tagesgeschäft mit und testet besonders das umfangreiche Equipment auf Herz und Nieren.

Alle Artikel von Robin Bulitz

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab