Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 4: Zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück und 2 x Golfrunden auf Gut Kaden - Jetzt mitmachen! Mehr Informationen

Scottish Open – McIlroy zeigt Nerven

11. Jul 2014
McIlroy Rory verliert seine Spitzenposition bei der Scottish Open am Ende des zweiten Tages
Artikel teilen:

Maximilian Kieffer schafft knapp den Cut. Marcel Siem bleibt seinem Spiel treu. Trio löst Rory McIlroy an der Spitze ab.

Am zweiten Turniertag beim Aberdeen Asset Management Scottish Open wird den Golffans ein spannender Links Golf geboten. Nachdem Rory Mcilroy am ersten Tag einen Platzrekord  aufstellen konnte, versagte er heute auf dem Rundkurs in Royal Aberdeen und verlor seine Spitzenposition an ein Trio.  Auf Seiten der Deutschen spiegelten sich Licht und Schatten auf dem Platz wieder.

Marcel Siem glänzt auf der zweiten Runde der Scottish Open

Am zweiten Tag überzeugte Siem mit einer fast perfekten Runde. Die Front Nine beendete er mit einem über vier Par und bestätigte somit seine Leistung vom Vortag. Drei Fehler in Form von Bogeys unterliefen ihm aber auf dem zweiten Teil der Runde. Letztendlich zeigte er mit Par eine zwar nicht ganz optimale Leistung, schafft aber dennoch deutlich den Cut ins Wochenende. Am Ende des Turniertages konnte er einen geteilten 34. Platz für sich verbuchen.


Anders erging es dem zweiten Deutschen Maximilian Kieffer, der nach einer schwachen Runde lag. Für ihn begann das Zittern um den Einzug ins Wochenende.  Mit zwei über Par erreichte er dennoch die Schwelle zum Cut und ein Schlag rettete ihn für den weiteren Turnierverlauf. Sein Endergebnis am Tag zwei reichte lediglich zu einem geteilten 63.Platz.

McIlroy gibt Frührung an starkes Trio ab

An der Spitze musste McIlroy seine Führungsposition abgeben und fällt durch eine schlechtere Leistung im Vergleich zum Vortag auf einen geteilten 34. Platz zurück. Am ersten Turniertag lag er noch mit seinem Platzrekord 7 über Par an erster Position, während er am zweiten Tag ein 7 unter Par zu verzeichnen hatte. Abgelöst wird er von einem Trio um den Argentinier Gonzalez Ricardo, den Schweden Kristoffer Broberg und den Schotten Marc Warren, die zwei starke Turnierrunden bei den Scottish Open in Aberdeeen absolvierten. Dicht gefolgt von zwei Engländern, Rose Justin und Howell David auf Platz vier und fünf.

 

Hier geht es zum aktuellen Leaderboard


Die Scottish Open - Links-Golf par excellence!

Mehr zum Thema European Tour:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , ,

Aktuelle News