Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 8: Heute ein Garmin GPS Golf-Band gewinnen Mehr Informationen

Sandra Gal in den Top Ten bei LPGA Malaysia

08. Okt 2015
Sandra Gal gab in der ersten Runde der LPGA Malaysia Vollgas. (Foto: Getty)
Artikel teilen:

Sandra Gal und Caroline Masson in der oberen Hälfte des Leaderboards. Die deutschen LET-Damen enttäuschen in China.

Nicht nur der Presidents Cup ist in dieser Woche auf dem asiatischen Kontinent zu Gast. Auch die Damen der LPGA-Tour und der LET mussten aus deutscher Sicht schon früh auf den Platz. Die LPGA-Tour hat die erste Runde in Malaysia bereits hinter sich. Den ersten Platz teilen sich derzeit Alison Lee und Xi Yu Lin. Titelverteidigerin Shanshan Feng liegt in Lauerstellung auf T3.

Sandra Gal in Top Ten bei LPGA Malaysia

Sandra Gal legt einen Top-10-Start bei der LPGA Malaysia hin. Auf der Front Nine blieb die 30-Jährige bogeyfrei, insgesamt vier Birdies, ein Score von drei unter Par und somit der geteilte zehnte Rang sind eine solide Grundlage für den Einzug ins Wochenende. Auch Caroline Masson, die vergangenes Jahr am Ende auf dem geteilten achten Platz lag, mischt beim Auftakt des Asian Swing mit. Zwar schoss Masson auch vier Birdies, allerdings auch ebenso viele Bogeys, sodass sie am Ende der Runde nur bei Even Par und auf dem geteilten 31. Platz liegt.


Cheyenne Woods ist sicher nicht eine der Favoritinnen, wird aber bestimmt vom großen Onkel Tiger Woods beobachtet. Seine Nichte rangiert allerdings mit einem Score von +1 nur auf dem geteilten 44. Platz, da sie einmal zu viel zum Schläger greifen musste.

Deutsche in China nicht zufriedenstellend

Auf der Ladies European Tour, die in dieser Woche in China bei der Xiamen International Ladies Open austrägt, muss man auf dem Leaderboard nach ganz unten schauen, um die drei deutschen Teilnehmerinnen zu entdecken. Nina Holleder und Leigh Whittaker liegen beide nur auf dem geteilten 53. Rang. Beide erzielten in Xiamen nur einen Score von +1. Genau dort liegt auch die prognostizierte Cut-Grenze, sodass beide sich am zweiten Tag um einiges steigern müssen. Abgeschlagen auf dem 84. Platz liegt Ann-Kathrin Lindner. Mit +3 wird die voraussichtliche Cut-Grenze für die gebürtige Hannoveranerin ein hartes Stück Arbeit.

Führende ist die Fanzösin Gwladys Nocera mit einem Gesamtscore von -5. Den zweiten Platz teilen sich gleich drei Proetten: Yeon Mi Choi, Tanaporn Kongkiatkrai und Kusuma Meechai. Insgesamt liegen drei Chinesinnen in den Top 5. Davon auch die zwei Amateurinnen Yan Liu und Xiang Sui.

Mehr zum Thema Ladies European Tour:

Alexander Swan

Alexander Swan - Freier Autor für Golf Post

Nach mehreren (sport-)journalistischen Stationen ist Alexander bei Golf Post gelandet. Der gebürtige Münsterländer begeistert sich für jede Sportart, die ein rundes Spielgerät besitzt - insbesondere für den ganz kleinen und den Lederball.

Alle Artikel von Alexander Swan

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , , , , ,

Aktuelle News