Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ex-Champion positioniert sich in Jackson an der Spitze

Nach dem Moving Day der Sanderson Farms Championship teilt Ex-Sieger Chris Kirk die Führung mit Landsmann Luke List.

Chris Kirk Sanderson Farms Championship 2016 Runde 3
Chris Kirk könnte schon zum zweiten Mal den Sieg bei dem Alternativevent holen. (Foto: Getty)

Das Alternativevent der PGA Tour steht kurz davor seinen Sieger zu finden. Chris Kirk und Luke List haben nach dem Moving Day der Sanderson Farms Championship mit jeweils 14 Schlägen unter Par die geteilte Spitzenposition inne. In Schlagdistanz allerdings liegt ein gefährliches Trio: Der Kanadier Graham DeLaet sowie die beiden Amerikaner Lucas Glover  und Cody Gribble warten dort darauf, in der entscheidenden Runde zuschlagen zu können. Ganz anders als bei der WGC - HSBC Champions, steht bei ihrer Alternative also wohl ein knappes Finale ins Haus. Stephan Jäger, dem einzige Deutschen im Feld, war der Weg ins Wochenende verwehrt geblieben, er hatte den Cut verpasst.

Chris Kirk will die Geschichte wiederholen

In der vergangenen Saison war für Chris Kirk der erhoffte Sieg ausgeblieben. Das will der Amerikaner nun wieder ändern und seine vier bisherigen PGA-Tour-Siege durch einen fünften ergänzen. Auch wenn das Turnier mit 4,2 Millionen US-Dollar nicht so hoch dotiert ist wie vollwertige PGA-Tour-Turniere, könnten ihm jedoch die 300 FedExCup-Punkte einen ordentlichen Sprung im Ranking verschaffen. Außerdem dürfte ihm die Tatsache, dass er das Event schon einmal für sich entscheiden konnte, nötigen Rückenwind geben - 2011 nämlich gewann er die damals noch "Viking Classic" genannte Veranstaltung.

Sein Mitführender Luke List allerdings wird das nicht einfach so geschehen lassen, wittert er doch in Jackson im US-Bundesstaat Mississippi die Chance auf seinen ersten PGA-Tour-Sieg.

Weiterer Ex-Sieger unter den Verfolgern

Aber auch der Kanadier Nick Taylor hat mit elf Schlägen unter Par noch Chancen, sich um in den Kampf um den Sieg einzumischen. Der Champion von 2015 hatte das Turnier mit zwei 68er Runden vor dem Wochenende begonnen und ließ am Moving Day eine 69 folgen. Gleich an der 3 gelang ihm ein Eagle, es folgten insgesamt vier Birdies, die allerdings auch drei Bogeys gegenüber standen. Trotzdem reichte Taylor das Ergebnis, um sich in den Top 10 zu halten und mit nur drei Schlägen Abstand gefährlich für die Spitze zu bleiben.



Vorjahressieger bleibt chancenlos

Titelverteidiger Peter Malnati hingegen konnte bis dato keine überzeugende Leistung abliefern. Auf recht unbewegt erste Runden von 71 und 70 folgte am dritten Turniertag eine weitere 71. Mit vier Schlägen unter Par kann der Sieger des Vorjahres den Führenden de facto nicht mehr gefährlich werden und startet vom geteilten 51. Platz aus ins Finale.

Der aktuelle Stand bei der Sanderson Farms Championship

Position Spieler Gesamt Runde 3
T1 Luke List -14 -7
T1 Chris Kirk -14 -7
T3 Cody Gribble -13 -5
T3 Graham DeLaet -13 -4
T3 Lucas Glover -13 -4
T51 Peter Malnati -4 -1
T73 Stuart Appleby 0 3

Stand vom 2016-10-30 00:17:05

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab