Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 6: Heute gibt es den Cobra King Ltd Black oder alternativ für die weiblichen Teilnehmer den Cobra King F7 Driver jeweils inklusive Cobra Connect. Mehr Informationen

Ryder Cup Match No. 1 – der erste Punkt für Europa

Autor:

26. Sep 2014
(Foto: Getty)
Artikel teilen:

Beim Ryder Cup holt Europa den ersten Punkt. Justin Rose und Henrik Stenson lassen Bubba Watson und Webb Simpson keine Chance – 5&4.

Als der letzte Putt fällt, geht die Umarmung zwischen Stenson und Rose fast im Jubel unter. Rose noch immer mit geballter Faust, Stenson gewohnt cool – der Iceman eben. Das europäische Duo ließ ihren Kontrahenten aus den USA keine Chance und holte im ersten Match souverän den ersten Sieg für die Titelverteidiger.


Ryder Cup startet kurios

Das erste Loch teilten sie noch, obwohl es bereits vor dem ersten Abschlag des Turniers kurios zu ging. Der legendäre First-Tee-Ansager Ivor Robson hatte wohl nicht richtig aufgepasst, jedenfalls verwechselte er Bubba Watson und Webb Simpson. Ob das der Grund für den Aussetzer Simpsons war? Der Amerikaner hatte die Ehre, den ersten Abschlag des Turniers zu spielen, und unterschlug den Ball gnadenlos – ein jeder Amateur wird es kennen. Nach knapp über 170 Metern – gefühlt hoch wie weit – erreichte der Schlag noch gerade so das Fairway.

Stenson und Rose drehen auf

Das erste Loch also teilten die Teams, an Loch zwei gingen Stenson und Rose in Front und gaben ihre Führung auch nicht mehr aus der Hand. Die beiden Europäer gingen bereits bei 3up auf die Back Nine, nach Loch zehn stand es 4up. Bubba Watson und Webb Simpson hatten zu keiner Zeit etwas dagegen zu setzen und gewannen nicht ein einziges Loch. Nach Loch 14 war es dann soweit, der Vorsprung war größer, als die Anzahl der Löcher, die noch gekommen wären. Das erste Match des 2014er Ryder Cup geht mit 5&4 an Europa, die damit insgesamt 1:0 in Führung gingen.

Die beste Ryder-Cup-Coverage bei Golf Post:

Das Livegeschehen im TickerAlle News und Hintergründe – Highlights und alles zu den Teams

Oliver Felden

Oliver Felden - Freier Autor für Golf Post

Während seines Studiums der Sportwissenschaft und Germanistik kam er über das Crossgolfen auf die gemähten Wiesen der Republik. Seine Waffen sind die kurzen Eisen, doch der Putter bringt ihn noch viel zu oft auf den Boden der Tatsachen zurück. Seine Abschlussarbeit hatte den Titel: "Golf in der Schule - Bildungspotenziale und Grenzen".
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Oliver Felden

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter: , , , ,

Aktuelle News