Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ryder Cup 2018: Die ersten acht Spieler des amerikanischen Teams sind fix

Der Ryder Cup im Le Golf National rückt in greifbare Nähe und nach der PGA Championship steht das Grundgerüst für das amerikanische Team sicher.

Die ersten acht qualifizierten Spieler des amerikanischen Ryder Cup Teams stehen fest! (Foto: twitter.com / @RyderCupUsa)
Die ersten acht qualifizierten Spieler des amerikanischen Ryder Cup Teams stehen fest! (Foto: twitter.com / @RyderCupUsa)


Das amerikanische Ryder Cup Team steht fest - zumindest fast - die Wild Cards bzw. "Captain's Selections" sind noch nicht bekannt. Nach der PGA Championship stehen jetzt schon einmal die ersten acht Spieler fest, die gegen das europäische Team im Le Golf National, um einen der begehrtesten Pokale im Golfsport kämpfen werden.

PGA-Championship- und US-Open-Champion führt die Ryder Cup Rangliste an

Der 28-Jährige Amerikaner Brooks Koepka führt das Feld der Ryder Cup Rangliste deutlich vor Dustin Johnson an. Dafür sorgte vor allem die erfolgreiche Titelverteidigung der US Open und sein dominierender Auftritt bei der PGA Championship. Der Weltranglistenerste Dustin Johnson qualifziert sich mit einem Abstand von 3.749,185 Punkten zu Koepka auf den zweiten Rang.

Justin Thomas wird dritter im Ranking und kann sich so vor Masters-Champion Patrick Reed schieben. Bubba Watson, Jordan Spieth, Rickie Fowler und Webb Simpson komplettieren die Ryder-Cup-Mannschaft der Staaten. Somit teen zwei der drei Majorsieger, es sind nur drei, da Koepka zwei gewann, beim Team Wettbewerb in Frankreich auf. Auf der europäischen Seite ist Open-Sieger Francesco Molinari höchstwahrscheinlich mit von der Partie.



"Lefty" und Tiger sind nicht direkt qualifiziert

Den Sprung unter die besten acht bleibt den beiden Golfgrößen Tiger Woods und Phil Mickelson im diesen Jahr verwehrt. "Lefty" landet auf Platz 10 und Woods, der bei der PGA Championship als "Runner Up" von Koepka zeigte, dass er es eindeutig noch drauf hat, landet einen Platz hinter Woods. Dazu muss man sagen, dass der 14-fache Majorsieger mit seinen Top-Platzierungen der letzten Zeit eine regelrechte Aufholjagd startete. Im Interview nach seiner Finalrunde verriet er, dass er nicht nur Teil des Teams sein will, sondern auch spielen möchte. Woods wird beim diesjährigen Ryder Cup Jim Furyk erneut als Co-Captain assistieren.

Natürlich ist es sehr wahrscheinlich, dass Tiger Woods und Phil Mickelson je eine der Wildcards für das Sport-Event von Captain Jim Furyk bekommen werden. Auch Bryson DeChambeau, der nur knapp an der Qualifikation scheiterte, hat gute Chancen, einer der Glücklichen zu sein. Tiger Woods selbst würde ihn gerne dabei haben aufgrund seiner "Feurigkeit", die man beim Ryder Cup nun einmal brauchte. Furyk vergibt drei der noch vier zu vergebenen Plätze nach der Dell Technologies Championship.

Wer gewinnt den Ryder Cup 2018?

Jetzt abstimmen...

Vier Paar Skechers Golfschuhe pünktlich zum Ryder Cup gewinnen

Skechers verlost in der Ryder Cup Woche vier Paar Golfschuhe. Zwei davon werden an die Damen gehen und zwei an die männlichen Golfer. Mache jetzt mit!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab