Round Up: Caroline Masson spielt sich in die Top 20
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Round Up: Caroline Masson spielt sich in die Top 20

Während Caro Masson auf der LPGA Tour eine Top-20-Platzierung einfährt, verpasst Max Rottluff auf der Web.com Tour den Cut.

Caro Masson wird beim Bank of Hope Founders Cup auf der LPGA Tour geteilte 18. (Foto: Getty)
Caro Masson wird beim Bank of Hope Founders Cup auf der LPGA Tour geteilte 18. (Foto: Getty)

Mit Caroline Masson und Sandra Gal überstanden zwei deutsche Spielerinnen beim Bank of Hope Founders Cup auf der LPGA Tour den Cut und wollten am Wochenende zeigen, was sie draufhaben. Sandra Gal fand auf dem Par-72-Kurs des Wildfire Golf Club in Phoenix (Arizona) allerdings nicht richtig zu ihrem Spiel und blieb am Samstag und Sonntag über Par. Die 33-jährige Düsseldorferin beendete das Turnier mit einem Gesamtergebnis von +2 auf dem 84. Rang. Umso besser machte es Caroline Masson. Deutschlands beste Golferin machte am Wochenende wenige Fehler und schoss zahlreiche Birdies. Am Ende brachte sie jeweils 67er Runden ins Clubhaus und kletterte mit 14 Schlägen unter Par auf den geteilten 18. Rang.

Der Triumph beim Bank of Hope Founders Cup gelang der Südkoreanerin Jin Young Ko. Die Nummer 8 der Golf-Weltrangliste spielte bockstark auf und setzte sich mit insgesamt 22 Schlägen unter Platzstandard an die Spitze. Für die 23-Jährige war es der dritte LPGA-Tour-Erfolg in ihrer Karriere. Auf den geteilten zweiten Rängen setzten sich unter anderem die beiden Korda-Schwestern, Nelly und Jessica, mit einem Schlag Rückstand.


Max Rottluff verpasst Cut auf der Web.com Tour, Vince Covello gewinnt

Bei der Chitimacha Louisiana Open auf der Web. com Tour verpasste Max Rottluff haarscharf den Cut. Der junge Düsseldorfer blieb am ersten Tag im Le Triomphe G&CC in Broussard (Louisiana) zwar einen Schlag über Par, aber kämpfte sich an Tag 2 zurück. Mit drei Birdies und einem Bogey schoss Rottluff eine 69er Runde auf dem Par-71-Kurs und landete bei einem Gesamtergebnis von -1. Durch die guten Leistungen seiner Konkurrenten verschob sich der Cut auf -2 und Rottluff musste am Wochenende zuschauen. Den Kampf um den Sieg lieferten sich zwei Amerikaner. Vince Covello und Justin Lower lagen nach vier gespielten Runden bei 19 Schlägen unter Par und mussten in ein Playoff. Erst nach drei weiteren Extralöchern entschied Vince Covello an Loch 18 mit einem Birdie das Turnier für sich. Für den 36-Jährigen war es sein erster Sieg auf der Web.com Tour.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Golf, Gaming & Burger für Vier in der Golf Lounge gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Einen von zwei Verwöhn-Urlauben am Rande der Lienzer Dolomiten gewinnen

Gewinne einen von zwei exklusiven Verwöhn-Urlauben für zwei Personen in den erstklassigen On-Course-Hotels des 36-Loch Meisterschaftsplatzes Dolomitengolf, inklusive unbegrenzten Greenfees. 



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab