Aktuell. Unabhängig. Nah.

Round-Up: Caroline Masson mit starker Vorstellung

Auf der LPGA Tour kann Caroline Masson eine Top-10-Platzierung einfahren, während Max Rottluff das Turnier auf der Web.com Tour nicht zu Ende spielt. 

Gute Vorstellung und ein geteilter siebter Platz von Caroline Masson auf der LPGA Tour. (Foto: Getty)
Gute Vorstellung und ein geteilter siebter Platz von Caroline Masson auf der LPGA Tour. (Foto: Getty)

Es war die beste Saisonleistung von Caroline Masson auf der LPGA Tour. Die 28-Jährige zeigte bei der LPGA Mediheal Championship, dass sie ganz oben mitspielen kann. Auf der Web.com Tour holte sich ein Mexikaner seinen ersten Sieg, während der einzige deutsche Starter inmitten der zweiten Runde aufgeben musste.

Caroline Masson geteilte Siebte auf LPGA Tour

Nach dem geteilten neunten Rang bei der ANA Inspiration Ende März konnte Caroline Masson am vergangenen Wochenende ihre zweite Top-10-Platzierung in 2018 erzielen. Bei der LPGA Mediheal Championship wurde die Gladbeckerin mit Runden von 72, 69, 72 und 68 geteilte Siebte. Mit einem Gesamtergebnis von sieben Schlägen unter Platzstandard sackte sie ein Preisgeld von circa 30.000 Euro ein und war besonders mit ihrer Abschlussrunde zufrieden, wie sie ihren Fans auf Instagram mitteilte. Sandra Gal, die als zweiten deutsche Proette an den Start ging, teilte sich mit zwei anderen Damen den 50. Rang (ingesamt +4). Siegerin wurde die Neuseeländerin Lydia Ko, die sich am ersten Playoff-Loch gegen Minjee Lee aus Australien mit einem Eagle-Finish durchsetzte (ingesamt -12).

Mexikaner triumphiert erstmals auf der Web.com Tour

Es war nicht der erste Profisieg für den Mexikaner Jose de Jesus Rodriguez, doch auf der Web.com Tour gewann er noch nie. Der vierfache PGA-Tour-Latinoamerica-Champion setzte sich bei der United Leasing & Finance Championship mit sechs Schlägen unter Par vor dem Amerikaner Wyndham Clark (ingesamt -5) durch. Durch den Sieg schob sich der 37-Jährige bis auf den dritten Platz der Geldrangliste vor und ist voll auf Kurs die PGA-Tour-Karte für nächstes Jahr zu erlangen. Den Triumph widmete er seinem verstorbenen Vater mit den Worten: "Für meinen Papa im Himmel".



Der einzige deutsche Teilnehmer in Indiana - Max Rottluff - musste nach 12 Löchern in der zweiten Runde aufgeben. Aufgrund welcher Verletzung er den zweiten Tag nicht zu Ende spielen konnte, ist bisher nicht bekannt.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab