Aktuell. Unabhängig. Nah.

Rory McIlroy – Vom Lockenkopf zum Longhitter

Seit genau zehn Jahren spielt Rory McIlroy professionelles Golf. Golf Post hat sich den Werdegang des Iren angesehen und prominente Stimmen gesammelt.

Autor:

21. Sep 2017
Rory McIlroy, der genau vor 10 Jahren ins Profilager wechselte. Seitdem ist viel passiert. (Foto: Twitter@GolfMonthly)


Rory McIlroy, 1989 geboren in Holywood, Nordirland, wechselt am 18. September 2007 ins Profilager, einen Tag vor dem British Masters. In nur wenigen Wochen verdient er auf der European Tour über 250.000 Euro und sichert sich die begehrte PGA-Tour-Karte. Tiger Woods lädt ihn für Ende des Jahres zur Target World Challenge ein, doch er sagt ab. Er spielte lieber die European Open.

Anlässlich des zehnjährigen Tour-Jubiläums ist es an der Zeit, den irischen Golfstar genauer unter die Lupe zu nehmen. Von der Schlagentwicklung bis zu seinen größten Triumphen, den vier Majorsiegen und über 20 Turniersiegen sowohl auf der PGA- als auch auf der European Tour, bis zu den ersten Erinnerungen, die seine Golfkollegen an ihn haben.

Aller Anfang ist schwer

Natürlich wird niemand als Profi geboren. Wer Erfolg will, muss zuvor investieren. Talent ist dabei natürlich hilfreich und Rory McIlroy vereinte beides. Sehen sie in diesem Video, wie sich sein Schlag über die Jahre veränderte und verfeinerte.

Was macht Rory McIlroy so besonders?

Diese Frage haben sich viele im Laufe der Zeit gestellt. Zu ihnen gehören auch Padraig Harrington, der McIlroy vor allem für unglaublich talentiert hält und glaubt, dass dem Iren besonders seine Nervenstärke zugute kommt.

Lee Westwood hingegen glaubt, die Aggressivität auf dem Platz sei sein Schlüssel zum Erfolg und Martin Kaymer ist der Ansicht, Rorys Sieg in Dubai hätte die Weichen gestellt. Außerdem würde der Ire viel Energie und Zuversicht aus seiner karitativen Arbeit ziehen. Doch sehen sie selbst:

Rory McIlroy - Ein Mann mit vielen Talenten

In diesem Video akzeptiert McIlroy Cristiano Ronaldos Trick Challenge, die gerade durch die Social Media Kanäle geht, zeigt ein paar Tricks und zieht dann ordentlich ab:

Wo warst du, als Rory McIlroy passierte?

So etwa lautete die Frage, der sich nun allerlei Golfprofis vor der Kamera stellen müssen. Sie erzählen über ihre ersten Erfahrungen mit McIlroy. Darren Clarke kennt ihn sogar noch als Elfjährigen und erinnert sich genau, wie er als kleiner Junge auf der Driving Range stand und Bälle schlug.

Thomas Pieters erinnert sich, wie sein deutscher Kollege Martin Kaymer, an McIlroys Sieg in Dubai, mit dem seine Karriere einen steilen Anfang nahm. Doch sind das nicht die einzigen Stars, die sich an Rory McIlroy in früheren Jahren erinnern können:

Rory McIlroys zehn besten Schläge seiner Karriere

Die Höhepunkte seiner Laufbahn dürfen natürlich auch nicht fehlen. In diesem Video sehen wir die zehn besten Schläge, die McIlroy während seiner Karriere weit nach vorne gebracht haben:

on/off

Golfkalender 2018

Der Golfkalender 2018 mit 2für1 Greenfee-Gutscheinen.

Zum Golf Post Shop

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
Jaime Tollens

Jaime Tollens - Autor bei Golf Post

Jaime Tollens unterstützt Golf Post seit April 2017. Im 5. Semester an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft, studiert er Journalismus und Unternehmenskommunikation und ist bereits in Genuss wie auch Frust des Golfspiels gekommen. Zu den kommenden Herausforderungen gehört es auch, den kleinen weißen Ball nicht im großen grünen Meer aus den Augen zu verlieren.

Alle Artikel von Jaime Tollens

Aktuelle Deals der Woche