Aktuell. Unabhängig. Nah.
Adventskalender 2016 Türchen 7: Heute ein Tour Package Putter Fitting im nagelneuen Putter Performance Center von Caledonia gewinnen. Mehr Informationen

Rory McIlroy mit neuem Management

14. Jun 2012
Neues Management trotz großem Erfolg Foto:AFP
Artikel teilen:

McIlroy hat sich mit dem Major Sieg 2011 unter den Top-Golfern etabliert. Trotz großem Erfolg wechselte er plötzlich sein Management.

Neues Management trotz großem Erfolg                     Foto:AFP


Mit dem Sieg bei der US Open 2011 hat Rory McIlroy den internationalen Durchbruch geschafft und sich als erster Herausforderer für Tiger Woods etabliert. Alles schien auf dem richtigen Weg und dann hat er im Oktober 2011 überraschend für die Öffentlichkeit das Management gewechselt.

Wer hat McIlroy betreut?

McIlroy wurde bis zum Herbst 2011 von Chubby Chandler und seiner Firma ISM betreut. Chubby Chandler ist ein Schwergewicht im internationalen Golfsport. Er betreut unter anderem auch Lee Westwood, Charl Schwartzel und Darren Clarke. Mit dem Sieg von Darren Clarke bei der British Open waren alle Major Sieger des Jahres 2011 Kunden von Chubby Chandlers Management-Firma. Nicht ohne Stolz ließ er sich hierfür feiern und man sprach sogar schon von einem möglichen Chubby Slam. Rory McIlroy galt als sein wichtigster Athlet. Umso überraschender war es dann als Rory im Oktober 2011 seinen Wechsel zur Management – Firma Horizon Sports bekannt gab.

Was war der Grund für den Wechsel des Managements?

In einem Interview mit golf.com machte Rory McIlroy recht bestimmt deutlich, dass seine Ansichten und Chandlers Ansichten über seine weiteren Entwicklungsschritte nicht mehr deckungsgleich waren. McIlroy erklärte, dass er neue und frische Ideen gebraucht habe. Er sagte aber auch, dass es nicht zuletzt unterschiedliche Positionierungen in Bezug auf die amerikanische PGA gewesen seien, die ihm von Chandler weg trieben. Er fühlte sich demzufolge nicht wohl mit der pro European Tour – Stimmung, die rings um Chandler geherrscht habe. Chandler seinerseits machte Caroline Wosniacki laut der Zeitung telegraph.co für den Schritt seines Ex-Klienten zumindest mit verantwortlich.

Was ist die unmittelbare Auswirkung des Wechsels?

Letztlich verwundert es dann nicht, dass Rory McIlroy später im Jahr 2011 bekannt gab, dass er die Tourkarte der US PGA wieder annehmen und künftig häufiger in den USA spielen werde. Tatsächlich spielt Rory im Jahr 2012 hauptsächlich Turniere in den USA. Bislang hat er auf der EuropeanTour nur in Dubai und in Wentworth beim Flagship-Turnier gespielt.

Dr. Lorenz Gräf

Dr. Lorenz Gräf - Herausgeber von Golf Post

Lorenz Gräf ist erfolgreicher Unternehmer und leidenschaftlicher Golfer. Sein aktuelles Handicap liegt bei 24.
Sie finden mich auch auf: Google+

Alle Artikel von Dr. Lorenz Gräf

Noch keine Kommentare

Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab

Schlagwörter:

Aktuelle News